[ Tags: blinde | passagiere | terrarienpflanzen. | gefährlich | nützlich? ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?
Ricochet
Junior Member
**


Beiträge: 8
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2017
Status: Offline
Beitrag: #1
Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?

Hallo zusammen,

ich habe jüngst auf einer Börse ein Stück Holz erworben, auf dem diverse tropische Pflanzen, Farne und Moose wachsen.
Doch das ist nicht alles. Es befinden sich auch längliche Lebewesen darauf, die Ähnlichkeit mit Hundertfüßern haben.

Hat jemand eine Anhnung was das für Tierchen sind und ob ich die lieber nicht ins Terra packen sollte?

MFG,

Sascha



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

1,2 Ranitomeya flavovittata
08.10.2017 10:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maelzi
Member
***


Beiträge: 905
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?

Hallo Sascha,
ich würde an deiner Stelle die Tiere absammeln, bevor sie sich vermehren und deine Holzgegenstände im Becken auffressen. Da das Bild nicht sehr scharf ist und falls ich die Tiere richtig deute!


Gruß Frank
(Rhein-Kreis Neuss)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.2017 12:41 von Maelzi.

08.10.2017 12:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ricochet
Junior Member
**


Beiträge: 8
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2017
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?

Glücklicherweise befand sich das Holzstück noch nicht im Terrarium, sondern war noch zusammen mit ein paar anderen Pflanzen in einem alten, leeren Aquarium.
In Quarantäne sozusagen.

Von dem Stück habe ich jetzt mehrere Dutzend (aber vermutlich nicht alle) von den Tierchen abgesammelt und beides nun separat gehältert.
Dabei kamen noch zwei große Arten Hunderfüßer zum Vorschein, sowie eine Schnecke und eine kleine aber verdammt flinke Spinne.
Habe alle in eine Tupperdose mit Moos und Laub umgesiedelt. Mal sehen wie sich das entwickelt.


1,2 Ranitomeya flavovittata
08.10.2017 14:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MatthiasL
Newbie
*


Beiträge: 1
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2017
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?

Also ich würde an deiner Stelle auch erstmal Vorsicht walten lassen. Vielleicht kannst du die Tiere mal in ein Geschäft bringen und die können dir sagen was das ist.

09.10.2017 11:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chris Azureus
Member
***


Beiträge: 57
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2010
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Blinde Passagiere in Terrarienpflanzen. Gefährlich, nützlich?

Genau die habe ich auch. Was man bei dir sieht, sind die Babys. Es handelt sich dabei um eine Art Tausendfüßler. Habe sie in meinem Pflanzenbecken. Sammle auch regelmäßig ab aber sie halten sich leider noch wacker. Werden ca 3cm lang und 2-3mm breit. Beim Absammeln sondern sie einen Abwerhstoff aus, stinkt dann ein wenig würzig^^...

Bisher haben sie aber nur abgestorbene Pflanzenreste vertilgt.

10.10.2017 13:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation