[ Tags: beste | moos | fürs | dendrobaten | terrarium?! ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Das beste Moos fürs Dendrobaten Terrarium?!
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #11
RE: Das beste Moos fürs Dendrobaten Terrarium?!

Maelzi schrieb:
Hallo Goblinfrog
das Moos wächst aus den Sporen nur an feuchten Stellen, die am Anfang nie ganz abtrocknen dürfen. Wenn sich etwas dickere Moospolster entwickelt haben, dann sind sie auch in der Lage mehr Feuchtigkeit zu speichern und kommen dann besser mit einem etwas trockeneren Standort zurecht. Daher wird bei dir auch nur der Weisstorf begrünt sein. Impfe den Becken mit Moosstücken an sehr feuchten und hellen Stellen an und besprühe die Stellen notfalls noch von Hand zusätzlich mehrmals täglich. Wichtig ist das das Moosstück sehr viel Kontakt mit dem Untergrund hat, damit es nicht austrocknet. Von diesen Stellen wird sich das Moos weiter ausbreiten wenn die Bedingungen stimmen. Es ist auch hilfreich aus anderen Becken bemooste Gegenstände mit ins neue Becken einzubringen.


Hi Maelzi

Jepp war auch meine Schlussfolgerung, da die Weisstorfplatten wie Schwämme sind. Da ich sie täglich sprühe sind die immer feucht.

Ich benutze T5-Leuchten und die geben wirklich gut Licht, damit das Moos auch wachsen kann. Die Seitenwand auf dem Foto wird täglich von Hand besprüht und kriegt auch etwas von der Beregnungsanlage ab. Licht ist für 12h ebenfalls garantiert. Wie man sieht wächst es auch, braucht natürlich Geduld. Allerdings zieht mein Fikus von hinten langsam nach vorne und wenn die Seitenwand damit bewachsen ist, muss ich gut auf mein Moos aufpassen und den Fikus zurück schneiden.

Zu den Bedingungen im Terrarium:

Ich habe am Boden zwischen 23-25° und mit T5-Leuchten relativ viel Helligkeit. Nach Beregnung fällt die Temperatur kurz auf ca. 22,1 Grad, erholt sich dann aber innert 30 Minuten auf 23°+. Die Drainage funzt bestens und auch der Boden trocknet innert 30 Minuten ab und das Laub ist wieder trocken. Luftfeuchtigkeit habe ich durchschnittlich 70-80%. Abends nach der letzten Beregnung knallts dann so Richtung 95% und die Temperatur sinkt auf ca. 21°. Ne halbe Stunde später ist Lichter löschen und über Nacht geht die Temperatur auf 20° mit einer Luftfeutigkeit durchschnittlich von 80-95%.
In der rechten Ecke habe ich den Feuchtraum platziert (s. Foto mit dem schwer erkennbaren FroschBig Grin). Da fliesst von der extra schräg platzierten Höhle das Wasser über das Lebermoos in den Wassergraben. Funzt wunderbar. Da ich mit 100 x 50 x 50 cm einen relativ grossen Bodenraum habe und jegliche Möglichkeit für Plattformen genutzt habe, sind natürlich relativ viele verschiedene Temperatur- und Lichtzonen entstanden.

Was mich dieses Terra gelehrt hat bezüglich Moose: Ich werde mein nächstes Terra höher bauen. 50cm sind sicherlich gut punkto Licht, aber schlecht punkto Wärme. Da ich Bodenbewohner habe spielt die Höhe insofern keine riesige Rolle, aber rein von den Licht- und Wärmeverhältnissen her, von den gestalterischen Möglichkeiten ganz zu schweigen, ist eine Höhe von 70-80 cm ideal. Die habe ich in meinem 1-ten Terra (50x50x70) und nur mit T8 Leuchten. Funzt ganz gut, aber die Moose tun sich sehr schwer da und wachsen nur mit sehr Liebesmüh (zu wenig Licht).

Hierbei gings aber vorallem um das Gelee was ich getestet habe und mein Fazit: Es funzt, aber nur auf konstant feucht gehaltenem Untergrund.

Das Zeug ist schweine teuer und ich rate euch, gleich Javamoos-Ziegel einzukaufen, richtig anzusetzen und gut ist. Javamoos-Ziegel sind auch teuer, aber damit habe ich meine besten Erfahrungen gemacht. Das Gelee funzt, braucht aber ideale Bedingungen, den richtigen Untergrund und viel Pflege Wink

29.01.2017 19:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Don Martin
Member
***


Beiträge: 79
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2013
Status: Offline
Beitrag: #12
RE: Das beste Moos fürs Dendrobaten Terrarium?!

Hallo,
wo gibt es Javamoos-Ziegel???

30.01.2017 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #13
RE: Das beste Moos fürs Dendrobaten Terrarium?!

Don Martin schrieb:
Hallo,
wo gibt es Javamoos-Ziegel???


Servus

Gibts hier: http://www.dutchrana.nl/de/shop/terrarie...-javamoos/

Aber ich denke es dürfte auch in Deutschland erhältlich sein.

30.01.2017 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tilo
Member
***


Beiträge: 644
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2007
Status: Offline
Beitrag: #14
RE: Das beste Moos fürs Dendrobaten Terrarium?!

Hallo,

also es gibt aus der Nanoaquaristik mittlerweile zahllose Moose die man in diversen Shops bestellen kann. Einfach mal googlen. Mittlerweile hat ja beinahe jeder Baumarkt sowas vorrätig. Es sind meist aquatische Moose die mehr oder weniger gut auch emers wachsen. Ich habe in meinen Terrarien über die Jahre auch einen schönen Mix tropischer, terrestrischer Moose etabliert. Davon kann ich bei wärmerem Wetter und gegen einen Unkostenbeitrag auch etwas versenden.

Gruß


I think I am, therefore I am. I think.

Biete ständig Octoblepharum albidum (Sternmoos, Peru) zum Animpfen. Wächst bei ausreichender Feuchte und Beleuchtung auf Xaxim und Holz. Portion 5€ + Porto.


30.01.2017 23:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation