[ Tags: droso | massen ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Droso Massen
shoerli
Junior Member
**


Beiträge: 7
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2017
Status: Offline
Beitrag: #1
Droso Massen

Hallo zusammen,

ich bin ja noch relativ neu auf dem Gebiet der Dendrobaten und züchte nun seit 2 Monaten meine kleinen Drosos auch selbst. Bei einigen Boxen klappt das prima, bei anderen (mit dem gleichen Brei Rezept) kommen auf einmal Massen von Larven, sodass die ganzen Wände der Box voll sind und nach wenigen Tagen sterben dann schlagartig alle Adulten Fliegen und die Larven hören dann nach und nach auch auf sich zu entwickeln. Hat jemand eine Idee woher das kommen kann?

Liebe Grüße,
Sonja

27.11.2017 17:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Don Martin
Member
***


Beiträge: 90
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2013
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Droso Massen

Hallo,
wie viele Drosos setzt Du denn ca. ein und wie ist die Umgebungstemperatur?

Grüße
Thomas

27.11.2017 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shoerli
Junior Member
**


Beiträge: 7
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2017
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Droso Massen

Hallo zurück,

also ich setzte in etwa 20-30 Stück ein, mal ein paar mehr oder weniger, je nachdem wie viele so rüber hüpfen. Big Grin So richtig unter Kontrolle hab ich die kleinen Flitzer nicht. Umgebungstemperatur ist die der Wohnung denke ich, also so um die 23 Grad.

Lieben Dank schonmal

27.11.2017 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Don Martin
Member
***


Beiträge: 90
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2013
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Droso Massen

Hallo Sonja,
ähnlich wie bei mir, ausser daß ich doch etwas mehr einsetze. Die von Dir beschriebene Massenvermehrung tritt bei mir gelegentlich auch auf. Ich habe eigentlich keine Erklärung dafür. Der einzige Grund den ich mir vorstellen kann, ist ein übermäßiges animpfen mit Fliegen, was ja in Deinem Fall ausscheidet. Ich entnehme bei einer Massenvermehrung einen mehr oder weniger großen Teil der Fliegen und setze sie für ein paar Tage, in ein anderes Zuchtglas mit frischem Substrat (kann für die kurze Zeit ohne Probleme völlig überbesetzt sein), dann werden sie baldmöglichst verfüttert.
Das hat den Vorteil, das zum einen die laufenden Kulturen entlastet werden (weniger Fliegen - weniger Ausscheidungen - weniger Ammoniak), zum anderen können sich die entnommenen Tiere mit frischen Futter vollsaugen und legen in den 2-3 Tagen auch gleich einiges an Eiern. Die daraus resultierenden Ansätze sind allerdings recht kurzlebig und es schlüpfen durch die große Anzahl an Eiern, die von den vielen Fliegen in den 2-3 Tagen gelegt wurden, in kurzer Zeit oft Unmengen, die schnell verfüttert werden sollten.
Das funktioniert bei mir eigentlich ganz gut.

Grüße
Thomas

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.11.2017 00:15 von Don Martin.

28.11.2017 02:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chamfriend
Moderator
*****


Beiträge: 1.189
Gruppe: Moderators
Registriert seit: Jan 2011
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Droso Massen

Hallo Sonja,

das hört sich für mich nach zu viel CO2 an. Wenn zu viele Maden im Glas sind kann das zum Ersticken der Fliegen und der Maden führen. Die andere Möglichkeit: Das Substrat ist zu nass und/oder zu dick. Die Maden verlassen es weil sie sonst absaufen. Also vielleicht mal durchlässigere Abdeckung probieren und das Substrat etwas trockener ansetzen.

Viele Grüße
Siegfried

03.12.2017 18:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation