[ Tags: elektro-drucksprüher ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Elektro-Drucksprüher
lehmi
Member
***


Beiträge: 189
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2007
Status: Offline
Beitrag: #1
Elektro-Drucksprüher

Hallo Froschler,

ich suche schon seit längerem nach einem Elektro-Drucksprüher. Meine Becken werden zwar über eine Beregnungsanlage bewässert, allerdings bin damit relativ sparsam und sprühe die Becken bei Bedarf per Hand nach. Das Gepumpe nervt mich jedoch. Es gibt zwar Akku-Sprüher, aber die sind, meiner Meinung nach, keine Alternative. Ständig die Akkus laden und wenn man den Sprüher braucht sind sie eh wieder leer. Es muss doch solche Sprüher auch mit einem Kabel/Netzteil geben. Für unsere Zwecke wäre so was einfach ideal. Stecker rein und lossprühen.

Weiß jemand ob es einen derartigen Sprüher auf dem Markt gibt. Muss es doch eigentlich...sonst wäre das eine echte Marktlücke.

Grüße,
Martin

13.03.2013 09:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jens aus Gera
Super Moderator
******


Beiträge: 475
Gruppe: Super Moderators
Registriert seit: Jun 2007
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #2
RE: Elektro-Drucksprüher

Hallo Martin,

ich denke mal, für die eigentlichen Anwendungen der bekannten Drucksprüher (Gartenbau, Pflanzenschutz) würde eine Kabellösung wenig Sinn ergeben. Akkubetrieben fallen die eher unter die Kategorie "Spielzeug".

Mal fix über den Tellerrand geschaut findet sich allerdings ein Elektrischer Multisprüher (auf der Seite unteres Drittel), vielleicht wäre ja sowas für dich interessant.
>>> http://www.cebechem.de/maschinenetcdeutsch.html

Gruß Jens


Ich darf zu allem eine Meinung haben, muß aber nicht zwingend überall meinen Senf dazu geben.
13.03.2013 11:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lehmi
Member
***


Beiträge: 189
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2007
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Elektro-Drucksprüher

Hallo Jens,

der sieht doch schon mal gar nicht schlecht aus. Es gibt aber auch die "Pflanzensprüher" in elektrischer Form/Kabel. Allerdings müsste man die, mit einer Mindestbestellmenge von 200 Stück, aus China importieren...Bisher habe ich noch keinen gefunden, der die Dinger in der EU vertreibt.

Grüße,
Martin

13.03.2013 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erich
Member
***


Beiträge: 116
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Elektro-Drucksprüher

Hallo Martin

Ich benutze den: http://www.hygi.de/gloria_autopump_set,p....html,habe mir zwei Sätze Accus gekauft wovon ein Satz immer im Ladegerät ist also immer Voll.Eine Ladung hält bei mir für etwa 8 Füllungen a 5 Ltr.
gruss
Erich

13.03.2013 14:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thomas Meyer
Member
***


Beiträge: 96
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2010
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Elektro-Drucksprüher

Die Gloria Autopump ist bei mir ebenfalls im Einsatz! Nix zu meckern! Klasse Gerät!


Grüße aus Bocholt
Thomas

13.03.2013 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knabber0815
Stammtischorga
*****


Beiträge: 1.410
Gruppe: Stammtischorga
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Elektro-Drucksprüher

Hi,
nachdem ich die ein oder andre Gloria Prima, Primex oder wie sie alle heissen durchgejubelt habe, musste auch was andres her. Mir ging es auch auf den Sender immer wieder mit meinem rechten Arm auf und abwärtsbewegungen zu vollführen, nur um kurz einmal abspritzen zu können - dies dann bei jedem Terrarium erneut, weil der Druck nicht ausreicht.
Beim reinhorchen in die Terrariengemeinde wurde mir die Profiline von Gloria empfohlen - Beim Preis dachte ich erst "mein lieber Scholli" und räumte mir bis zur nächsten 20% Aktion, bei dem Baumarkt deren Corporate Identity identische Farben verwendet wie Gloria, Bedenkzeit ein.
Den Schmerz beim leeren meines Geldbeutels für die 410 T Pumpe habe ich aber nie bereut. Im Gegensatz zu den Plastedingern genügt nach dem Wassereinfüllen ein einmaliges Aufpumpen auf 6 Bar aus um dann die 10 Liter durch die Düse zu jagen - zugegeben, dies eine Mal ist das ein kleiner Kraftakt, aber in meinen Augen deutlich flexibeler als eine Elektrolösung. Bislang, nach ein paar Jahren Einsatz, ist noch nichts defekt - wenn dann gibt es aber ein reichhaltiges Sortiment an E-Teilen.
In der Zwischenzeit hätte ich sicher das Geld was ich dort investiert habe sicher an Plastedingern verschlissen und jeder Pumpvorgang hätte mich aufs neue geärgert.

schöne Grüsse
Dirk


Man möge es kaum glauben, aber selbst zum vorausschauenden Fahren ist der Blick durch den Rückspiegel oftmals hilfreich
13.03.2013 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lehmi
Member
***


Beiträge: 189
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2007
Status: Offline
Beitrag: #7
RE: Elektro-Drucksprüher

Danke erstmal für die Antworten.

Ich habe auch schon den einen oder anderen Sprüher "verbraucht". Bis jetzt sind alle undicht geworden. Irgendwann trat immer Wasser oben aus dem Pumpmechanismus aus. Zum Teil waren es echt teure Geräte (Gardena) von denen man doch eigentlich einen einwandfreien Gebrauch voraussetzen können müsste. Ich muss dazu sagen, dass ich den Druck nie abgelassen habe, weil ich beim erneuten Gebrauch nicht wieder alles aufpumpen wollte. Die Antwort von Gardene: >Der Sprüher darf/soll nicht unter Druck stehen wenn nicht gesprüht wird< Dadurch habe ich mir nicht nur einmal das Laminat versaut. Jedes Mal wieder erneut zu pumpen...darauf habe ich langsam keinen Männchen mehr. Also muss was elektrisches her, dann stört es mich auch nicht mehr, wenn ich den Druck jedes mal ablassen muss.

Grüße,
Martin

13.03.2013 20:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
knabber0815
Stammtischorga
*****


Beiträge: 1.410
Gruppe: Stammtischorga
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #8
RE: Elektro-Drucksprüher

Martin,
bei dem 410er lasse ich den Druck immer drin - der ist teils nach Wochen noch vorhanden. Das wäre mir ehrlich gesagt auch zuviel hier jedesmal wieder abzulassen und neu aufzupumpen - Das muss das Boot abkönnen.
Bei den Plastedingern ist mir einmal ein Korpus undicht geworden an der Naht, teils auch oben an der Pumpe oder eben an dem Ventil undicht mit der Zeit. Der Grunddruck reicht auch nicht in meinen Augen.
Kannst ja mal berichten wenn du was gefunden hast.
Grüsse
Dirk


Man möge es kaum glauben, aber selbst zum vorausschauenden Fahren ist der Blick durch den Rückspiegel oftmals hilfreich
13.03.2013 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lehmi
Member
***


Beiträge: 189
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2007
Status: Offline
Beitrag: #9
RE: Elektro-Drucksprüher

Werde ich tun.

Ich denke auch schon eine Druckerhöhungspumpe zu benutzen. Steuern kann man das dann aber nur mit dem Stecker. Oder man bastelt sich einen Schalter ins Netzkabel.

Anfänglich waren die Sprüher auch immer dicht, aber irgendwann kam das böse erwachen und die Wasseelache war da. Es scheint, dass laut Hersteller das Silikonfett irgendwann "ausgewaschen" ist. (Wobei ich mich dabei frage wie gesund das Zeug für unsere Tiere ist?) Wenn der Sprüher relativ leer war, war einfach nur der Druck weg. Wenn er aber voll war, hat es das Wasser rausgedrückt.

Grüße,
Martin

13.03.2013 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torteddr
Member
***


Beiträge: 442
Gruppe: Registered
Registriert seit: Oct 2010
Status: Offline
Beitrag: #10
RE: Elektro-Drucksprüher

Hallo,
ich muss das Thema noch einmal nach oben holen.
Ich weiss das es sich bei Martin wohl Erledigt hat,
aber ich hab da trorzdem noch ne Frage.
Also der Multisprüher von Jens wäre ja ne Lösung,
aber der Preis liegt bei 396,25 Euro, somit fällt er weg.

Jetz meine dumme Frage.
Es gibt solche Geräte mit kleineren Behältern für
das Versprühen von von Farbe, sind solche Geräte
geeignet oder nix für sauberes Wasser ?

Gruss
Torsten

16.07.2014 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation