[ Tags: hallo+ | becken | baumbewohner ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Hallo+ Becken für Baumbewohner
Mnium hornum
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2017
Status: Offline
Beitrag: #1
Big Grin  Hallo+ Becken für Baumbewohner

Servus!
Mein Name ist Franz, ich bin 35 Jahre alt und möchte mich jetzt nach einigen Erfahrungen mit tropischen Pflanzen, Aquarien (v.a. Apistogramma-Arten) und allem was kreucht und fleucht an Amphibien, näher also an Dendrobaten, wagen.
Ich habe schon einige Foren durchgekämmt und Fachliteratur ist bereits auf dem Weg. Jetzt zu meinem Vorhaben:
Meine Idee und mein Traum wäre es, ein schönes "Hochterrarium", ungefähr in den Dimensionen 45x45x60, einzurichten und mit einer baumbewohnenden Art zu besetzen. Eine Schöne Rückwand mit Wurzeln und Ästen und das Terra natürlich reich bestückt mit Bromelien und anderen tropischen Pflanzen.
Jetzt habe ich schon mal ein paar Fragen:
Welche Arten kann man einem Anfänger für ein solches Becken anvertrauen?
Ich habe natürlich von Ranitomeya gelesen und mich informiert; wie sieht es z.B. mit R. ventrimaculata in Sachen Anfängerfreundlichkeit und eventuelle spätere Zu ht aus? Später ein harmonisierendes Pärchen zu haben, das Nachwuchs produziert den ich dann aufziehen und an andere Liebhaber weitergeben kann wäre natürlich ein Traum.
In Gedanken bin ich natürlich schon mal alles durchgegangen:
Wie finde ich ein geeignetes Becken?
Dendrobaten-Terras wird es im Hochformat nicht geben und ich bin mir unschlüssig, was z.B. die "Droso-Sicherheit" oder den Ablauf angeht. Des weiterenwäre ein Becken, in das ich sozusagen hinlegen und die Rückwand gestalten und bauen kann, natürlich extremst wichtig.
Das wars jetzt vorerst, ich danke euch jetzt schon für wure hilfe und schäme mich schon für die vielen und schwierigen Fragen. Big Grin
Franz

17.12.2017 03:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maelzi
Member
***


Beiträge: 906
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo Franz!
Eine 45/45 Grundfläche bei 60er Höhe halte ich zu gering, da man bei einer Rückwandgestaltung und Bepflanzung viel Raum verliert und sehr dunkle Bereiche auf dem Boden entstehen. Ich würde auf 60/50/60 gehen, damit du dir auch freien Raum erhalten kannst. Das ist auch ein Standartmaß in dem Terrarien angeboten werden. Ventris kannst du gut in Gruppen halten und auch für Anfänger geeignet.


Gruß Frank
(Rhein-Kreis Neuss)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.2017 11:07 von Maelzi.

17.12.2017 11:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mnium hornum
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2017
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo Frank!
Freue mich über deine schnelle Antwort.
Danke für den Tipp, sehe ich jetzt nachträglich auch so. Ich habe jetzt ein Dendrobaten-Terra mit den Maßen 60x50x70 auserkoren- hier dürfte es doch gut realisierbar sein, oder?
Ich würde es eben ein bisschen höher haben wollen, bringt für mich den "Baumbewohner-Look" besser rüber. Eine Gruppe dürfte hier ja auch machbar sein, fände ich auch sehr schön.
Gibt es bezüglich den Ventris noch irgendwelche beachtenswerte Tipps? Vielleicht von Ventri-Haltern? Man findet im Netz keine große Spanne an Beiträgen zu dieser Art, vielleicht muss ich auch einfach tiefer graben.
Vielen Dank nochmal.
Vg

17.12.2017 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mnium hornum
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2017
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo noch einmal an alle!
Ich denks, ich habe mich bzgl. der Art "umentschieden" .
Ich würde jetzt eher zu R. variabilis tendieren. Vorallem wegen den zusätzlichen Heiz- und Beleuchtungskosten/Aufwand. Zusätzlich sind sie natürlich sehr schön und sollen nach einer Zeit im gut bepflanzten Becken schön zu sehen sein, auch die Nachzucht soll gut klappen.
Wie sieht es hier mit Gruppenhaltung aus? Dürfte eigentlich auch gut funzen, oder?
Was haltet ihr von meiner oben genannten Beckengröße und den variabilis?
Danke und Vg

18.12.2017 22:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 135
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hi Franz

Also deine 1-te Umentscheidung bezüglich der Beckengrösse gefällt mir schonmal sehr gut. Gerade als Neuling hat man da doch schon etwas Spielraum für die Einrichtung. Die Grösse kannst finden sogar als schon fertiges Dendrobaten Terra mit Schrägboden und Droso sichern Gazen. Ansonsten kannst dir sowas auch anfertigen lassen. Dutch Rana macht die Becken für vernünftiges Geld, wenn du es eingerichtet kaufen willst, dann kostets dann schon was. Aber eigentlich ist das selber einrichten bei mir und ich denke auch vielen anderen hier, eines der Highlights. Wenn du dann später mal, wenn alles läuft auch noch die Tiere in Deinem Becken siehst, die Freude umso grösser.

Zu den Tieren: Ranitomeya variabilis

Sicherlich eine gute Wahl, auch wenn ich nicht an sogenannte Anfängerfrösche glaube, dürfen die variabilis sicher eher zu den einfacher zu haltenden Arten zählen. Tatsächlich ist auch eine begrenzte Gruppenhaltung möglich, da es doch sehr friedfertige Tiere sind. Ich selber habe keine, aber kenne Leute und pflege selber R. amazonica blanca. So grundverschieden ist die Haltung nicht. Wichtig ist genug Klettermöglichkeiten und Plattformen und wirklich gut bewachsenes Terra. Speziell bei Gruppenhaltung würde ich insbesondere auf diese Maerkmale achten. Wenn man anfängt sollte man auch vorsichtig sein mit Gruppenhaltung, man kann zu Beginn schnell den Ueberblick verlieren und die ein oder andere Panik-Attacke ist vorprogrammiert. Bei der Beckengrösse, falls du unbedingt mit ner Gruppenhaltung anfangen willst, max. 2.3.0 rein. Zu Beginn sind es im Normalfall dann ja eher 0.0.5, was draus wird, zeichnet sich ab.

Such dir nen Züchter in der Nähe, wo du etwas schauen kannst und der vielleicht auch bereit ist bei Geschlechtsreife, das ein oder andere Tier "auszutauschen" damit du eine möglichst ideale Gruppe zusammen stellen kannst. Da kriegst du auch gleich massig Tipps und es gibt einem Sicherheit zu Beginn. Da jemand da ist, wo man vielleicht auch mal kurz nachfragen kann, wenn man eben unsicher ist. Das wird dir widerfahren, wie manchem hier, der neu anfängt. Nix Schlimmes aber es wird passieren. Jemanden fragen zu können, hilft ungemein und vorallem braucht man teilweise relativ schnell eine Antwort oder nen Tipp. Dies ist über ein Forum nicht immer gewährleistet.

Wünsche dir viel Glück und Spass beim ersten Dendro-Terra Wink

Greez
Stef

19.12.2017 01:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mech
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo Franz,

zu den Tieren kann ich ncihts sagen da ich noch keine eigene Erfahrung habe, aber auch bei mir werden es wohl Ranitomeya als erste Frösche. Wahrscheinlich R. amazonica.

Mein Terrarium habe ich bei einem Terrarienbauer über Ebay bestellt. Der bietet verschiedene Größen schon Dendrobaten fähig an und ist auch bei Sonderanfertigungen schnell. Ich wollte 60x60x80 mit transparentem Silikon und ne Woche nach Bestellung war auch die Spedition schon mit dem fertigen Becken bei mir (Süddeutschland nach Hamburg). Den Namen weiß ich gerade nicht, müsste ich nachgucken. Schräger Boden, Droso sichere Gaze, Bohrung für Ablauf und Beregnung war inklusive und konnte preislich inklusive Lieferung mit lokalen Anbietern mithalten, wobei er auch von der Verarbeitung her wirklich top ist.
Ich arbeite in der Aquaristik und kann schlechte Silikonnähte einfach nicht ausstehen. Bin aber voll und ganz zufrieden. Bei Interesse könnte ich den Namen nochmal raussuchen und per privater Nachricht schicken. Keine Ahnung wie es mit der Werbung hier gehalten wird.

Grüße,
Erik

19.12.2017 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shoerli
Junior Member
**


Beiträge: 7
Gruppe: Registered
Registriert seit: Sep 2017
Status: Offline
Beitrag: #7
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo Franz,

Ich bin auch neu in der Dendrobatenhaltung und habe jetzt seit ein paar Monaten Ranitomeya variabilis. Da es meine ersten Frösche sind habe ich mich langsam herangetastet und bei mir sind 0.0.3 auf 80x40x50 eingezogen (ca. 10 cm der Breite gehen für einen kleinen Wasserteil drauf). Einiges an Pflanzen aus Südamerika ist drin, denn ich wollte es möglichst naturnah halten (also jetzt nichts aus Asien dazu mischen oder so). Anfangs konnte ich alle drei meistens gut finden und zuordnen und vor ein paar Wochen fing einer von denen an zu rufen. Ich kann dir sagen mein Herz ging auf, aktuell gehe ich also von 1.2 aus, aber man weiss ja nie Big Grin
Seit ein paar Tagen sehe ich die Kleinen allerdings kaum noch und bin froh wenn ich einen oder zwei mal finde, da das Becken aber auch ziemlich zugewachsen ist, mache ich mir noch keine großen Sorgen. Sollte ich nicht irgendwann mal alle drei gleichzeitig finden, fange ich dann damit an. Andererseits gibt es vielleicht Gründe dafür, denn was soll ich sagen, gestern hab ich einen der kleinen Racker dabei erwischt wie er eine Kaulquappe rumgetragen hat! <3

Was soll das ganze Gequatsche? Also ich glaube aus eigener Erfahrung, dass auch wenn sie nicht als explizite Anfängerart gelten, R. variabilis ganz tolle Tiere sind und mit ein bisschen gesundem Menschenverstand und etwas einlesen in das Thema (ich hab zum Beispiel Klimatabellen aus ihrer Herkunft gewälzt) klappt die Haltung ziemlich gut. Was man halt wissen muss ist, dass sie nicht ganz so zeigefreudig sind wie die größeren Dendrobaten, aber ich wollte auch mehr ein kleines Biotop erschaffen, als Haustiere auf dem Präsentierteller.

Viele Liebe Grüße und ganz viel Spaß mit deinem Terra,
Sonja

19.12.2017 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mnium hornum
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2017
Status: Offline
Beitrag: #8
RE: Hallo+ Becken für Baumbewohner

Hallo Stef, Erik und Sonja!
Vielen Dank euch allen für die Tips.
Ich würde mich sehr über den Namen freuen, Erik!

20.12.2017 15:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation