[ Tags: led+günstig+gut? | geht!!! ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
LED+Günstig+Gut? GEHT!!!
Siroj
Member
***


Beiträge: 19
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2017
Status: Offline
Beitrag: #1
LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Hi!
Ein kleines Terrarium mit ca.10Watt Energieverbrauch? Geht das?
JA!
Ich verlinken einfach Mal meinen Post aus einem anderen Forum.
Erwähnenswert sind die massiven Fortschritte seid jeher und der Fakt, dass ich auch schon mit Gelegen beglückt wurde.

https://forum.carnivoren.org/forums/topi...gsbericht/

Viel Spaß beim Lesen!

10.07.2017 20:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wefi
Member
***


Beiträge: 685
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Hallo

Ich habe dazu eine andere Meinung, es geht hier nicht das Minimum in der Haltung und was noch möglich ist, sondern wir sollten bestrebt sein unseren Tieren das technisch vertretbare mögliche Maximum anbieten, dies ist erforderlich damit unsere Frösche über viele Jahre hinweg optimal gehalten werden können.

Mit freundlichen Grüssen wefi

11.07.2017 10:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Siroj
Member
***


Beiträge: 19
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2017
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Sehe ich ebenfalls so!
Jedoch hätte ich keinen Mehrwert von einer "besseren" LED.
Im Gegenteil! Mehr Leistung kann sogar zu erhöhten Temperaturen führen. Meine Lamasi fühlen sich bei ca. 23°C Wohl.
Außerdem wäre ein noch stärkeres Wachstum der Pflanzen ebenfalls nicht gerade Ideal, da man nur noch öfter zurückschreiben müsste.
Bin mit dem Wachstum momentan mehr als zufrieden. selbst mein Vater, Hobbybotaniker seid 30 Jahren, war der Meinung dass ein derart rapides Wachstum schwer zu erreichen ist. Dies spricht ebenfalls FÜR die Qualität des Leuchtmittels.
Werde die Tage ein Update des Posts machen, dann könnt Ihr euch selbst ein Bild machen Smile

Die Beregnungsanlage läuft mit Batterien, deswegen berechne ich diese in die ca. 10 Watt nicht ein.

11.07.2017 10:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Froschtom
Stammtischorga
*****


Beiträge: 347
Gruppe: Stammtischorga
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Hallo,

schnelles Wachstum kann auch an zu wenig Licht liegen.
Die Pflanzen "schießen" dem Licht entgegen.
Ausserdem bin ich der gleichen Meinung wie wefi.
Man sollte den Pflanzen und Tieren das beste Licht bieten,
das man bekommen kann, möglichst nahe am Sonnenlicht.
Und davon scheinen die Ikea- Leuchten weit entfernt.

Siroj:
"Jedoch hätte ich keinen Mehrwert von einer "besseren" LED."

Aber Deine Frösche bestimmt.

Gruß Thomas

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2017 19:06 von Froschtom.

11.07.2017 19:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Siroj
Member
***


Beiträge: 19
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2017
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Ich lasse mich gerne beraten.
Bin mit Spargel wuchs aber bestens vertraut, hätte damit schon mit vielen Pflanzen im GWH Probleme. Jedoch wachsen alle Pflanzen in diesem Terra ganz natürlich. Sowohl grüne als auch bunte Bromelien. Besonders das Java Moos breitet sich immer mehr aus.
In wiefern die Lamasi einen Mehrwert von mehr Beleuchtung erlangen könnten ist mir dadurch unschlüssig. Meiner Meinung nach ist es unpassend Dendrobaten ("Boden" Bewohner) mit 2000Lumen in einem 30*30*40 Terra auszuleuchten. Sehe darin keinen Sinn, immerhin verfügen so ggf. Schattigen verstecken. Mal ganz zu schweigen von der Wärmebildkamera an den Lampen.
Gerne nehme ich aber sachliche Argumente und Verbesserungsvorschläge entgegen.
Außerdem sprechen die technischen Werte FÜR die Lampe, nicht gegen sie. Natürlich kann über die Lichtfarbe diskutiert werden, schlussendlich befindet sich das ganze aber in einem angemessenen Spektrum.

Mfg Joris

11.07.2017 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tilo
Member
***


Beiträge: 644
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2007
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Hallo,

ich habe mich im letzten Jahr intensiv mit dem Thema LED beschäftigt und mittlerweile habe ich meine Grundbeleuchtung von T5 auf LED umgerüstet. Einziger Nachtteil ist das fehlende UV, ansonsten überwiegen die Vorteile mittlerweile deutlich.
Ich habe sowohl die "besseren" LED im Betrieb als auch die vom Themenautoren beworbenen IKEA-Leuchten. Ich hatte ehrlich gesagt gehofft die Dinger blieben noch eine Weile sowas wie ein Geheimtipp, damit man noch die eine oder andere Davon günstig gebraucht bekommt. Denn man muss wirklich sagen die Teile sind nahezu ideal für die Kombination aus Pflanze und Tier in unserem Hobby. Lichtfarbe ist gut, die beiden weissen LED´s puffern die rote LED einigermaßen weg. Die Verarbeitung ist hervorragend und die Lampe wurde auch in einem Technikforum mal auseinandergenommen und bewertet. Alle Komponenten sind vernünftig gewählt, dimensioniert und verbaut. Andere LEDs verbauen die "Markenhersteller" auch nicht. LEDs sind für Amphibien durchaus eine geeignete Beleuchtung, für Reptilien eher nicht (physiologisch anderes Sehvermögen). Im Gegensatz zu den von mir genutzten LED-Leisten (LedAquaristik.de) die ich als Grundbeleuchtung mit Dimmer nehme (geniale Funktion die sich meines Erachtens direkt auf das Wohlbefinden der Tiere auswirkt) haben die IKEA leuchten eine Optik auf die LEDs montiert die es schafft auch Becken bis ca. 50-60cm Tiefe auszuleuchten. Das Pflanzenwachstum ist hervorragend (bin nicht nur Hobbybotaniker sondern mache das beruflich) - das ist kein vergeilen ("Spargelwuchs") sondern die Pflanzen wachsen wirklich extrem gut da das Spektrum ideal für die Photosynthese ist. Nebenbei bemerkt wurden die Dinger wohl in Zusammenarbeit mit einen universitären Agrarinstitut entwickelt, nicht vergleichbar mit den 20€ Panels bei Ebay. Der Preis ist angemessen und ich bin bisher komplett begeistert von den Dingern. Die Arten die bei mir legen machen das auch mindestens so gut wie vorher, die Tiere setzen sich auch aktiv in das Licht der Ikea-Leuchten, da die doch nennenswerte Wärmestrahlung abgeben.
Das einzige wo ich widersprechen muss ist die Energieersparnis. Kann an mir liegen, aber ich bin im Vergleich zu T5 bei vielleicht 70% des Stromverbrauchs angekommen nach dem Umstieg. Rechnet man die Kosten für die Anschaffung ein lohnt sich das auf Jahre kein bisschen. Ich habe aber die begründete Hoffnung dass ich zumindest nicht alle paar Monate Leuchtmittel wechseln muss weil die alten nur noch 50% ihrer Intensität haben.

Gruß
Tilo


I think I am, therefore I am. I think.

Biete ständig Octoblepharum albidum (Sternmoos, Peru) zum Animpfen. Wächst bei ausreichender Feuchte und Beleuchtung auf Xaxim und Holz. Portion 5€ + Porto.


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2017 20:38 von Tilo.

11.07.2017 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Froschtom
Stammtischorga
*****


Beiträge: 347
Gruppe: Stammtischorga
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #7
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

So, jetzt habe ich mir mal auf der Ikea- Seite die Leuchte angeschaut.
Farbtemperatur: 4200 K
Lichtstrom: 550 lm
Länge: 31.5 cm
Höhe: 2 cm
Kabellänge: 2 m
Leistung: 10 W

550 lm bei 10 Watt ist für LED`s nicht gerade effizient.

Ich verwende diese:
https://store.yujiintl.com/collections/h...ies-mod-cv

Gruß Thomas

11.07.2017 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Siroj
Member
***


Beiträge: 19
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2017
Status: Offline
Beitrag: #8
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Nicht ganz richtig.
Ich habe die E27 Version

Farbtemperatur: 4000 K
Lichtstrom: 800 lm
Leistung: 10 W
Siehe Website.

Natürlich sind 880Lumen auf 10 Watt nicht das Optimum, man rechnet mittlerweile ja mit bis zu 120Lumen/Watt.
Trotzdem sind die Lampen sehr effizient, dagegen lässt sich wenig sagen. Kommt aber auch definitiv nicht an die genannte LED Leiste Ran.
Jedoch sollte man da den Faktor Geld wieder in Betracht ziehen. Natürlich: man soll viel Geld für Tiere und Ihr Wohlbefinden ausgeben, dem Stimme ich vollkommen zu. Jedoch ist mein Einkommen als Schüler sehr begrenzt, da ist es einfach finanziell nicht möglich.
Besser geht immer.
Aber mit IKEA Växer ist man meiner ameinung nach ziemlich gut bedient. Theoretisch könnte man sich noch ne E14 Birne dazu hängen, mit zusätzlich 6(?!) Watt, hätte damit dann zwar kein breiteren Farbspektrum, jedoch schlicht mehr Lumen als mit der besagten Leiste.
Es würde Jahre dauern den Preisunterschied anhand der Stromkosten Wett zu machen.
Wir sprechen hier immerhin über 15€

Vielleicht fasst Ihr meinen Post auch falsch auf:
Ich bin nicht der Meinung, dass die Lampe das Beste vom Besten ist. Man kann immer nochmal mehr Geld ausgeben. Insbesondere bei LED Technik.
Aber es ist eine wirkliche Alternative für all die, die keine 100+€ für die Beleuchtung zahlen können, die evtl. nur 20-30% Effizienter ist als die Växer für 15€ (Und selbst darüber lässt sich streiten)
Man sollte sich vor Augen führen was überhaupt die Ziele sind und sich klar werden ob es überhaupt nötig ist die besten LED's Zu haben. Den Frösche ist es ja egal, Hauptsache Hell und Farbneutral.
Die Pflanzen wachsen unter dem Licht sehr gut, genau das ist ja das eigentliche Ziel.
Ich war Jahrelang auf der Suche, da ich selbst Carnivoren Züchte. Aber ein Leuchtmittel dieser Preisklasse ist einfach Konkurrenzlos was den wirtschaftlichen Aspekt angeht.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2017 22:43 von Siroj.

11.07.2017 22:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tilo
Member
***


Beiträge: 644
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2007
Status: Offline
Beitrag: #9
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Hi Thomas,

Du hast einige Dinge nicht in Deine Überlegungen mit einbezogen.

1. es handelt sich NICHT um eine weiße LED-Leiste wie Du sie verwendest (und ich auch als dimmbare Grundbeleuchtung). Die Lampe mischt eine rote LED mit ca. 660nm (der wichtigste Peak im Photosynthesespektrum) mit zwei weißen LEDs. Der Lichtstrom der roten LED ist zu vernachlässigen.
2. Laut Technikforum haben die LEDs selbst pro Drilling nur 2,7W - ergibt in der Summe bei der 10W Leuchte einen tatsächlichen Wert von 8,1W an der LED gemessen (3x3 LEDs), der Rest ist der hier mit einberechnete Verlust von Netzteil und Leitung (kommt bei den von Dir betriebenen LEDs auch dazu bzw. senkt die Effizienz)
3. Haben deine LEDs auch "nur" relativ normale Lumenwerte, die beiden pro Drilling verbauten LEDs sind offenbar relativ Lichtstarke PowerLEDs (kann mich wiederum nur auf jenes Forum beziehen, bin kein Elektrotechniker).
4. Haben die Lampen eine Optik auf die LED´s aufgesetzt die aus zweiteiligen Plexiglasscheiben besteht und dafür sorgt das die Lampen eben etwas können was Deine und auch meine tollen Leisten eben nicht können: sie verteilen das Licht mittels einer Streuscheibe! Das ist für die Ausleuchtung des Terrariums entscheidend und macht die Lampen für mich so gut geeignet. LEDs strahlen prinzipiell in einer Richtung weshalb sie für die räumliche Ausleuchtung eher ungeeignet sind. Diese Optik führt aber auch zu einem Verlust von min. 5-10%.

Rechnest Du das alles raus bist du etwa bei folgenden Lumenwerten:

8,1 W minus ca. 2w für die roten LEDs (etwas Lichtstrom haben sie ja doch noch) minus 10% Verlust durch die Optik macht ca. 5,5W die mit Deinen Leisten vergleichbar sind. = 100Lm/W
Deine Leisten behaupten sie haben 90lm/W.

Ist vielleicht etwas optimistisch gerechnet, aber ich denke sie spielen in der gleichen Liga wie die von Dir benutzten. Und ich kann nur sagen: sie sind sehr hell, machen ein schönes Licht und die Pflanzen wachsen optimal. Dazu dann keine Bastelei und wenn was kaputt ist ab zum IKEA und umtauschen...

Wenn Du diese Dinge in Deine Überlegungen mit einkalkulierst und dann noch eine ehrliche Rechnung aufstellst was Du für Deine Lampen mit allem drum und dran bezahlt hast wirst Du einsehen müssen dass die Dinger ein relativ guter Deal sind. Vor allem natürlich wenn es, wie bei mir, eben nicht nur um die Frösche sondern eben auch um seltene Pflanzen geht. Für Becken in denen nur Fireball und Eichblattficus wuchert kannste dir den Aufwand schenken, für etwas anspruchsvollere Terrarienflora lohnt es sich.


I think I am, therefore I am. I think.

Biete ständig Octoblepharum albidum (Sternmoos, Peru) zum Animpfen. Wächst bei ausreichender Feuchte und Beleuchtung auf Xaxim und Holz. Portion 5€ + Porto.


Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.07.2017 23:06 von Tilo.

11.07.2017 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tilo
Member
***


Beiträge: 644
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2007
Status: Offline
Beitrag: #10
RE: LED+Günstig+Gut? GEHT!!!

Siroj schrieb:
Natürlich sind 880Lumen auf 10 Watt nicht das Optimum, man rechnet mittlerweile ja mit bis zu 120Lumen/Watt.


Da ist viel fauler Zauber dabei, diese Werte erreichen die Dinger nur mit Wasserkühlung. Um die 100Lm/W sind möglich, abhängig aber auch von der Farbtemperatur.

Siroj schrieb:
Man sollte sich vor Augen führen was überhaupt die Ziele sind und sich klar werden ob es überhaupt nötig ist die besten LED's Zu haben. Den Frösche ist es ja egal, Hauptsache Hell und Farbneutral.
Die Pflanzen wachsen unter dem Licht sehr gut, genau das ist ja das eigentliche Ziel.


Naja, im Fall von Amphibien hast du da Glück, die sehen prinzipiell so wie wir, da sie mit uns eine Abstammungslinie teilen. Heisst: bei Fröschen kann man davon ausgehen dass sie das Licht genauso wahrnehmen wie wir und das macht die Auswahl natürlich einfacher und LED überhaupt möglich. Reptilien sehen völlig anders (physiologisch gesehen) und nehmen LED Licht immer stark farbig wahr. LED sind daher für Reptilien wahrscheinlich eher ungeeignet.


I think I am, therefore I am. I think.

Biete ständig Octoblepharum albidum (Sternmoos, Peru) zum Animpfen. Wächst bei ausreichender Feuchte und Beleuchtung auf Xaxim und Holz. Portion 5€ + Porto.


11.07.2017 23:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seiten (3): « Erste [1] 2 3 Nächste > Letzte »
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation