[ Tags: lucky | reptile | bright | solar | raptor ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor
Gozilla
Junior Member
**


Beiträge: 8
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2016
Status: Offline
Beitrag: #1
Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

Hallo
Möcht meinen Fröschen einen Sonnenplatz
mit Uv Licht anbieten.
Nun was ist besser eine
Lucky Reptile Bright Sun jungel flood
oder die Solar Raptor Flood
Die Solar Raptor soll ja sehr grünstichig sein.
Das möchte ich auch nicht da es ja die Farbe
der Tier verfälscht.
Außerdem wäre noch interessant wie hoch
Die Temperatur der 35 watt Version 40cm
unter der Lampe ist.
Danke Gruß Michael

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.2018 19:27 von Gozilla.

19.07.2018 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tropenzimmer.eu
Member
***


Beiträge: 10
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2018
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

Grüß Dich,

ich nutzte viele Jahre die Solar Raptor, immer nur in der Flood Variante. Eine Grünstichigkeit kann ich so erst einmal nicht bestätigen. Der Grünstich kommt meiner Erfahrung (in 80% der Fälle) erst nach 6 Monaten Betriebszeit und mehr. Einige Lampen haben bis zum Ableben (24 Monate in der Spitze) überhaupt keinen entwickelt, bzw. nicht merklich.
Die 35W Versionen kannst Du gleich vergessen, sie bringt zu wenig Licht. Wenn Du eine vernünftige UV Versorgung realisieren willst und auch dazu ein ordentliches Verhältnis zwischen Stromverbrauch und Lichtleistung erwartest, nutze gleich die 50W Version oder die 70W Version. Im Lichtkegel kann die Temperatur bei 40cm Abstand noch um die 35°C+ erreichen. Das kommt aber maßgeblich auf das Terrarium, die Einrichtung, Beregnungszeiten und Anzahl sowie die Belüftung des Lichtkastens an. Generell haben HID Leuchten im Vergleich einen geringen Ausstoß an IRA und IRB Strahlung. Selbst unter den 150W HID Strahlern, ca. 30cm Abstand, erreiche ich selten über 45°C.

Ich selbst beleuchte meine Terrarien (60-80cm Höhe, Lampe 5-10cm über der Gaze) mit 70W HID Strahlern. Im Zentrum der Lichtkegel hat es teilweise bis zu 40°C, was die Frösche auch ab und zu gerne aufsuchen, vor allem in der Phase in der das Dämmerungslicht durch die Tageslichtbeleuchtung abgelöst wird. Solange die Frösche genügend kühle Stellen im Terrarium vorfinden ist das auch kein Problem. Ein vernünftiges Temperaturgefälle setze ich dabei voraus... Durch Verdunstugnskälte, Verschattung durch Pflanzen und Einrichtung ergeben sich in den Bereichen unter den Leuchten oft Temperaturen um die 30°C.

Im direkten Vergleich zwischen Solar Raptor und Bright Sun kann ich folgende Erfahrung kund tun: Meine Reptilien und Frösche haben seither das Licht der Bright Sun gemieden und sich mehr im Bereich der Solar Raptor, später den Reptiles Expert aufgehalten. Dies betraf insbesondere alle Tropenbewohner. Lediglich die Stenodactylus sthenodactylus konnten, für nachtaktive Verhältnisse, diesen Lampen etwas abgewinnen. Mittlerweile nutze ich ausschließlich die HID Lampen der Firma Reptiles Expert. Die Bauform entspricht den Bright Sun, jedoch ist die Qualität durch vorherige Qualitätskontrollen (laut Hersteller) und eigenen Messungen erheblich besser. Sowohl was die Lebensdauer, als auch das Lichtspektrum angeht. Diese Lampen sind weit nicht so gelbstichig. Der Preis/Leistungsfaktor ist dazu ebenfalls eher günstig, da der Verkäufer direkt beim Produzenten ordert und der Großhandel ausgespart wird. Eine Alternative zur Solar Raptor wäre die schweizer X-Reptile, diese hat aber ein fürchterliches UVA zu UVB Verhältnis.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du in der Reptilia Nr. 121 (Oktober/November Ausgabe 2016)

Gruß

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.07.2018 22:26 von Tropenzimmer.eu.

22.07.2018 22:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gozilla
Junior Member
**


Beiträge: 8
Gruppe: Registered
Registriert seit: Aug 2016
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

Hallo
Wow sehr ausführlicher und super Bericht über
die Leuchten.
Damit hast du mir sehr weiter geholfen.
Danke Gruß Michael

23.07.2018 02:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pommes
Member
***


Beiträge: 262
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2011
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

Hi, ich habe seit 2012 die SR im Einsatz ( 35 W ) hängen bei mir je über 60er
Würfel zusammen mit T5. Allerdings die Spot Variante.
ich bin sehr zufrieden, grünstichiges Licht konnte ich bisher nicht feststellen
Die Zusatzwärme durch die 35W Strahler ist genau richtig.
Es kommt natürlich darauf an was für Tiere man hält und welche Temperaturen man erreichen will.
Ich hatte mal probeweise eine LR Bright Sun laufen, ihr Licht war m.M. sehr gelbstichig.
Mehr wie einen 50W Strahler würde ich über einen 60er Froschwürfel nicht benutzen,
Du willst deine Frösche ja nicht braten?
Gruß

24.07.2018 18:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tropenzimmer.eu
Member
***


Beiträge: 10
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2018
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

pommes schrieb:
Mehr wie einen 50W Strahler würde ich über einen 60er Froschwürfel nicht benutzen,
Du willst deine Frösche ja nicht braten?
Gruß


Auch mit 70W Leuchten hat man dieses Problem nicht, wie gesagt haben HID Strahler im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln eine relativ geringe IR Ausstrahlung - weshalb diese Leuchtmittel gepaart mit ihrem Lichtspektrum und je nach Fertigungsgrad einem Lumen/W Verhältnis zwischen 100lm/W und 130lm/W zu den effizientesten Beleuchtungskonzepten gehören. Marktreife LED, wie sie CREE erst kürzlich auf den Markt gebracht hat, erreichen jetzt erst einen ähnlichen Wirkungsgrad bei einem CRI Wert größer 90.

Wichtig ist immer das Temperaturgefälle. Es reicht, wenn diverse Äste direkt unter der Leuchte aufgeschichtet sind und zwei bis drei Bromelien darauf wachsen, dass im Unterholz der Boden kaum wärmer wird als im restlichen Terrarium. Auch Dendrobaten suchen ganz gerne mal die direkte "Sonne". Hatte auch schon Phyllobates bicolor unter der 150W Solar Raptor sitzen sehen, wo normalerweise die Anolis platz nehmen. Die aktuellen, hohen Temperaturen und damit einhergehend die allgemein erhöhte Grundtemperatur in unseren Räumlichkeiten gepaart mit dem seit Monaten hohen Luftdruck sind da wesentlich größere Störfaktoren.

24.07.2018 20:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
pommes
Member
***


Beiträge: 262
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2011
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Lucky Reptile Bright Sun vs. Solar Raptor

pauschal zu sagen 70W HID gehen immer halte ich für falsch.

Es kommt schon auf die Einschaltdauer der Beleuchtung, Beckengröße, Bepflanzung, Beregnung/ Luftfeuchte noch vorhandene Zusatzbeleuchtung,
aktive Ventilation etc pp an.
Bei temperaturempfindlichen Hochlandarten kann es dann halt schnell mal zuviel werden.

Hilft alles nichts als das verbaute Setting eine zeitlang zu messen ( ohne Froschbesatz ) ob die gewünschten Parameter eingehalten werden.

26.07.2018 20:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation