[ Tags: neuling | stellt | sich | gleich | frage ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Neuling stellt sich vor und hat gleich eine Frage
BiochemikerLA
Newbie
*


Beiträge: 2
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2019
Status: Offline
Beitrag: #1
Neuling stellt sich vor und hat gleich eine Frage

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und freue mich auf die geballte Erfahrung, die mich hier erwartet. Ich bin Biologielehrer und habe ein Terrarium an meiner Schule eingeführt, in dem ich vier Azureus pflege. Diese waren jetzt in Fortpflanzungsstimmung und ich habe 2 Kaulquappen durch die Metamorphose gebracht. Allerdings befürchte ich, dass ich trotzt aller Pflege vielleicht zwei Exemplare mit diesen Streichholzbeinchen hervorgebracht habe. Anbei zwei Fotos. Die Jungtiere sind letzte Woche in ihr neues Zuhause umgezogen.
Bild1
Bild2
Leiden sie an dem beschriebenen Syndrom oder passt das so?
Danke für euren Rat!
Alex

09.05.2019 08:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tropenzimmer.eu
Member
***


Beiträge: 48
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2018
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Neuling stellt sich vor und hat gleich eine Frage

Servus Alex,

sieht schon verdächtig danach aus. Allerdings wirken mir die Tiere allgemein sehr mager. Allen voran das Tier auf Bild eins. Ich kenne es eigentlich nicht anders, das Landgänger sehr propper sind und vor allem aufrecht sitzen. Dazu muss man aber auch sagen, das Gelege und Jungtiere aus den ersten Gelegen frisch adulter Tiere, oder nach der Legepause, immer mal wieder nicht ganz gesund sind. Daher werfe ich die ersten Gelege von jungen Tieren oder nach der Legepause direkt ins Aquarium.

Ob es bei den aktuellen Importen und allgemein bei der Hülle und Fülle an Nachzuchten bei dieser Lokalpopulation zum gegenwärtigen Zeitpunkt Sinn macht die Gelege aufzuziehen, sei einmal dahin gestellt.

Grüße

09.05.2019 15:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BiochemikerLA
Newbie
*


Beiträge: 2
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2019
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Neuling stellt sich vor und hat gleich eine Frage

Servus,

Danke für die Info, ich hatte die Elterntiere von einem lokalen Züchter. Eigentlich hatten die immer genug zu fressen. Ich hatte mich an folgender Anleitung orientiert:
www.tinctorius.ch
Einzig und allein das mit der UV-Lampe habe ich nicht gemacht, da ich nicht sicher war, ob er eine Terrarienlampe mit UV-Anteil oder tatsächlich eine Schwarzlichtlampe benutzt/gemeint hat. Vielleicht kannst du mich hierbei kurz aufklären? Ich würde gerne das nächste Mal gemachte Fehler vermeiden.
Leider ist das zweite Gelege verpilzt, daher konnte ich nur die Quappen vom ersten Laichen groß ziehen.

Grüße

10.05.2019 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tropenzimmer.eu
Member
***


Beiträge: 48
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2018
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Neuling stellt sich vor und hat gleich eine Frage

Servus,

Hauptbeleuchtung schlicht mit SolarRaptor, Bright Sun, Reptilex Expert und wie sie nicht alle heißen realisieren und die UV-Versorgung, sowie die Tageslichtbeleuchtung ist sicher gestellt. Restliche Grundbeleuchtung mache ich mit T8-LED Röhren mit einem CRI von mindestens 90. Ergänzt sich perfekt.

Reine "Schwarzlicht" Leuchtmittel strahlen für gewöhnlich nur im UV-A Spektrum, diese Leuchtmittel haben nichts über einem Terrarium verloren.
Ich vermute schlicht, dass deine Tiere noch nicht so recht wissen wie sie das mit dem Befruchten des Laiches hinbekommen sollen bzw. noch zu jung sind und auch die Routine fehlt. Es ist wie angesprochen nicht unüblich, dass die ersten Gelege verpilzen oder die daraus resultierenden Nachzuchten mehr Fischfutter an statten Frosch sind.

Stell doch bitte mal ein Bild vom Terrarium ein. Welche Technik ist verbaut? Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverlauf? Maße? Eventuell haben die Tiere auch zu viel Stress wenn Schüler in Deiner Abwesenheit gegen die Scheiben hämmern. Leider zu oft selbst mit ansehen müssen.

Grüße

10.05.2019 18:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation