[ Tags: oophaga | granulifera ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (5): « Erste < Vorherige 1 [2] 3 4 5 Nächste > Letzte »
Oophaga granulifera
Patric
Member
***


Beiträge: 194
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2008
Status: Offline
Beitrag: #11
RE: Oophaga granulifera

Apropos Quepos,

angeblich soll dort im vergangenen Jahr der Regenwald beseitigt worden, die grünen Grani alle weg sein.
Hier tun Erhaltungs-NZ Not, wenn ihr sie habt, bitte bitte! Pflegt sie, tauscht sie!

Übrigens: Die Nicaragua-Blaubeiner leben auf dem Gebiet, auf dem die Chinesen den neuen Kanal bauen werden.

Nur soviel: Die Welt wird ärmer.

18.01.2016 18:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
putschii
Member
***


Beiträge: 89
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2010
Status: Offline
Beitrag: #12
RE: Oophaga granulifera

Traurig sowas Sad

18.01.2016 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cookie
Member
***


Beiträge: 207
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #13
RE: Oophaga granulifera

Da hat sich ja an Beiträgen so einiges getan.

@Patric Welche Bromelie haben Sie sich den ausgesucht?

@Andree Hast du ein Bild von den Steinaufbauten? :-)

@Frank Die Fotos sind wirklich klasse. Danke fürs zeigen. Ich fände einen kleinen Reisebericht cool.

MfG Dominik

18.01.2016 23:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maelzi
Member
***


Beiträge: 900
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #14
RE: Oophaga granulifera

Hallo Andree
die Bilder sind von 2010 und das ist schon lange her! Wir waren in verschieden Biotopen unterwegs, von Quepos bis Uvita. Die Granis die wir gefunden haben, waren in direkter Nähe zum Wasser. Wie gesagt es war Ende der Trockenzeit und wirklich sehr trocken. In der Regenzeit werden sie zum Teil abwandern, da in direkter Nähe nicht immer Diffenbachien wuchsen! In manchen Biotopen haben wir auch keine gefunden, war vllt. nicht die richtige Zeit oder es gab dort keine Population! Ob es Haltungsunterschiede zwischen Varianten gibt kann ich mir nicht vorstellen! Ich denke eine Trockenheit ist bei der Art ein muss und man braucht vllt auch etwas Glück, das die Tiere die man pflegt miteinander harmonieren.


Gruß Frank
(Rhein-Kreis Neuss)
20.01.2016 11:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cookie
Member
***


Beiträge: 207
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #15
RE: Oophaga granulifera

Hallo Frank,
danke für den kurzen Einblick.

Bis wie viel Grad kühlt Ihr eigentlich Nachts runter.

MfG Dominik

21.01.2016 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
furraan
Newbie
*


Beiträge: 1
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2014
Status: Offline
Beitrag: #16
RE: Oophaga granulifera

Willkommen !

Mein name Arek, lebte in Polen seit 9 jahren bin ich ein Züchter Dendrobatidae. Im april und mai 2015 war er zwei wochen im Costa Rica und Panama (Bocas del Torro) auf der suche Dendrobatidae.
Während vier stunden aufenthalt im dschungel 10 stück Oophaga granulifera sahen wir










Sorry für meine deutschen text geschrieben mit einem Übersetzer

Grüßen
furraan

24.01.2016 00:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cookie
Member
***


Beiträge: 207
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #17
RE: Oophaga granulifera

Hallo Arek/Furraan,
schöne Fotos!

In der Nähe welcher Stadt wurden die Fotos denn aufgenommen?


Meine Granulifera sind weiterhin brav am rufen, Gelege konnte ich noch keine entdecken.

   

MfG Dominik

15.03.2016 20:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Patric
Member
***


Beiträge: 194
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2008
Status: Offline
Beitrag: #18
RE: Oophaga granulifera

Es ist einfach ein toller Frosch! Punkt aus, Ende! :-)

16.03.2016 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Patric
Member
***


Beiträge: 194
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2008
Status: Offline
Beitrag: #19
RE: Oophaga granulifera

Und sie rufen und rufen...bei mir. Regenzeit ist es. Ob die Dame mitmacht, das weiß ich leider nicht.... Wie läuft es bei euch ?

12.05.2016 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cookie
Member
***


Beiträge: 207
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2009
Status: Offline
Beitrag: #20
RE: Oophaga granulifera

Hallo Patric,

habe bei meinen auch auf Regenzeit umgestellt und sie sind weiterhin fleißig am rufen.

Habe auch schon mehrere Gelege gefunden.

Die Entwicklung einer Quappe habe ich auch mitbekommen.

Diese ist am 19. Tag aus der Eihülle geschlüpft, zwei Tage später war sie weg :-).
Foto hab ich beigefügt, bei diesem ist sie aber noch in der Eihülle und der Dottersack ist noch erkennbar.


MfG Dominik



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
12.05.2016 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation