[ Tags: phyllobates | vittatus | brutpflege ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (6): « Erste < Vorherige 1 2 [3] 4 5 6 Nächste > Letzte »
Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.
pommes
Member
***


Beiträge: 243
Gruppe: Registered
Registriert seit: Mar 2011
Status: Offline
Beitrag: #21
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Die Frösche bringen ihre Quappen in der aus ihrer Sicht besten ( und sichersten ; vlt. vor dir Big Grin ) Wasseransammlung.

Du kannst auch mit Wasser gefüllte Filmdosen an den Wänden anbringen.

Wenn ein Frosch allzulange die Quappen auf den Rücken hat kann es auch bedeuten das keine geeigneten Wasserstellen ( mehr ) vorhanden sind.

Wenn die Quappe schon recht groß ist würde ich die nicht mehr umsetzen.

Gruß Werner

19.03.2017 22:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #22
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Hi Chris

Jo also das Laub natürlich vorher mit Wasser putzen/einlegen, wie pommes schon sagt, dass habe ich vergessen zu erwähnen. Ja im Winter ists natürlich am besten, da du da sowieso schon eher wenig lästige "Viecher" dranne hast.

Ich sehe dich förmlich vor deinem Terra Rumhüpfen (ging mir anfangs genau so... Big Grin), aber etwas Geduld musst du schon mitbringen. Sind ja keine "Instand-Frösche".
Das mit den Wasserstellen stimmt, dass entscheiden die Elterntiere. Es kann durchaus sein, dass du genug Wasserstellen hast und die Elterntiere aber entscheiden, nö geht ned.
Also habe ich mir folgende Ueberlegung gemacht: Wenn der natürliche Weg meistens über die Bromelienkelche geht, ajo dann richte ich meine Wasserstellen entsprechend ein. Wie denkt/funzt so ein Frosch. Nach welchen Kriterien sucht der die besten Brutplätze. Da hilft die Literatur zu den einzelnen Arten. Auch wenn wir meist NZ halten, der Instinkt ist noch da.
Desshalb achte mich darauf, dass ich genug Bromelien direkt über Wasserstellen habe, damit idealerweise die Quappen von selbst da reinflutschen.
Glaub mir aller Anfang ist schwer und die Tiere sind individuell und mit ihren ganz persönlichen Eigenheiten ausgestattet. Natürlich kann man artabhängig eine gewisse Brutpflege beobachten, eine Hauptanleitung dazu gibt es aber nicht wirklich (keine Regel ohne AusnahmeBig Grin). Da kommst du ins Spiel. Du musst deine Tiere aufmerksam beobachten, dann kannst du auch mit der Zeit einschätzen wohin die Reise geht.
Meine Azureus sind im Wohnzimmer gehalten und schon beinahe handzahm. Ein guter Freund von mir, hat seine in einer eher ruhigen Ecke. Die sind sehr scheu und verduften erstmal, wenn jemand zu nahe ans Terra tritt. Du siehst man kann das nicht immer einfach so pauschal sagen. Klaro haben die einzelnen Arten ihre eher typischen Verhaltensweisen, aber man kann es nun mal einfach nicht generell sagen. Genauso verhält es sich auch etwas mit der Brutpflege Wink
Lass dich nicht durch Misserfolge entmutigen, manchmal hat man Glück, alles läuft rund und jo manchmal halt eben nicht. Je länger du deine Tiere hast, desto besser kennst du sie und weisst was zu tun ist.

Best luck bei der Aufzucht und du kannst gerne weitere Fragen stellen.

Greez
Stef

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2017 00:38 von Goblinfrog.

20.03.2017 00:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #23
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Verdammter sch...! Ich habe vergessen die Blätter abzuspülen. Ein paar davon sind ja schon in den Wasserbecken im Terra.
Das ging mir in der Aufregung echt durch. Normalerweise schruppe ich auch alle neuen Pflanzen ab, beim Laub habe ich es verpennt :-(
Ich hoffe jetzt mal dass der Regen und die Hitze im Ofen das Schlimmste verhindern.

Ich habe im Terra ein paar Filmdosen versteckt. Allerdings eher als Verstecke für die Frösche. Ich könnte sie aufhängen und mit Wasser füllen. Allerdings frage ich mich auch schon ob es richtig von mir ist ständig in dem Terra herumzufummeln. Die Tiere stehen auch mitten im Wohnzimmer und sind auch recht zahm. Teilweise muss ich sie verscheuchen weil sie mir zu nah an die Tür kommen. Aber wenn sie sich jetzt um den Nachwuchs kümmern ist es sicherlich zusätzlicher Stress.

Bei der Quappe in der Bromelie hab ich schon starke Aktivität beobachten können. Die gibt da schon richtig Gas. Wenn die wriklich aus dem Kelch springt, dann landet sie auf dem Boden und wird es sicher nicht überleben.

Heute fahre ich in den Zoohandel und hole mir noch ein paar Kleinigkeiten um das Aufzuchtbecken einzurichten. Dann überlege ich mir wie ich mit den Quappen weiter vorgehe.

Danke für euer Feedback!

20.03.2017 08:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #24
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Heute Nachmittag habe ich Fischfutter und Teststreifen für das Wasser besorgt.

Dann habe ich den Tipp mit den Filmdosen umgesetzt. Sie liegen nicht mehr horizontal als versteck sondern stark schräg, fast vertikal, wie ein Bromelienkelche. Aber bisher ist der kleine Kämpfer noch nicht hinein geklättert, er schleppt die Quappe noch.
Hinten an der Rückwand habe ich noch ein Glas mit Wasser und Eichenblatt gestellt. Vllt nimmt der Frosch das an weil es etwas versteckter ist.

Und schließlich habe ich noch das Becken für die Landgänger gebaut. Versuche noch gleich ein Foto vom Handy einzustellen.

Gruß
Chris

20.03.2017 19:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #25
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Anbei das Foto vom Becken. Gibt sicher Verbesserungspotenzial, mal schauen. Die schräge Bodenplatte ist nur eingelegt. Ich kann jeder Zeit umbauen und optimieren. Der Kies stammt noch aus meiner Aquaristikzeit.
Über den Kies kann man ich einen sanften Übergang für die Landgänger schaffen falls sie mal in den Graben fallen. Darin kann ich auch die Becher sicher positionieren und später auch schräg stellen.

Feedback erwünscht😉

Foto ist leider zu groß, reduziere ich morgen auf den Rechner

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2017 20:17 von Ranger1782.

20.03.2017 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #26
Toungue  RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Ranger1782 schrieb:
Anbei das Foto vom Becken. Gibt sicher Verbesserungspotenzial, mal schauen. Die schräge Bodenplatte ist nur eingelegt. Ich kann jeder Zeit umbauen und optimieren. Der Kies stammt noch aus meiner Aquaristikzeit.
Über den Kies kann man ich einen sanften Übergang für die Landgänger schaffen falls sie mal in den Graben fallen. Darin kann ich auch die Becher sicher positionieren und später auch schräg stellen.

Feedback erwünscht😉


und wo ist des Bild

20.03.2017 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #27
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Hier das Foto.



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.03.2017 10:57 von Ranger1782.

20.03.2017 20:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #28
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Ranger1782 schrieb:
Ist leider zu groß, muss ich morgen verkleinern...


Schau mal in deine PN Wink

20.03.2017 20:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #29
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Gestern abend gab es noch ein weiteres Spektakel zu beobachten.
Die Frösche sind der Reihe nach eine Wurzel hoch und in die oberste Bromelie hinein. Da gab es wohl etwas besonderes...

Der Tipp mit der Filmdose war scheinbar erfolgreich, wenn ich es heute morgen richtig gesehen habe wurde eine Quappe darin abgelegt.

Gruß
Chris



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.03.2017 11:00 von Ranger1782.

21.03.2017 10:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ranger1782
Member
***


Beiträge: 50
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2012
Status: Offline
Beitrag: #30
RE: Phyllobates Vittatus Brutpflege etc.

Hallo zusammen,

auf anraten von Stefan habe ich gestern noch einen Wasserablauf in das Landgängerbecken gebohrt.
Das Terra fährt jetzt langsam hoch. Später mal schauen was sich wirklich für eine Temperatur einstellt und ob ich gegensteuern muss.

Was für Behälter nehmt ihr für die Quappen? Wieviel ml müssen die ungefähr fassen damit sie über den Tag nicht austrocknen?
Wie sollten die Wasserwerte sein?
Wie oft füttert ihr mit Fischfutter?
Wie oft mit Springschwänzen?
Was ist mit Quappentee? Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Wie lange dauert es bis sich die Quappen zu Landgänger entwickeln?
Wenn alles passt möchte ich die zwei Quappen zum Wochenende in das neue Becken umsiedeln.

Danke und Gruß
Chris

22.03.2017 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation