[ Tags: saarländisches | dendrobaten-projekt ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (7): « Erste < Vorherige 1 [2] 3 4 5 6 Nächste > Letzte »
Saarländisches Dendrobaten-Projekt
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #11
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Zysik schrieb:
Hallo
Ich bin neu hier im Forum,und möchte mich kurz vorstellen.Heiße Raimund und für Saarländer zur Information wohne in Überherrn.Bin 52 Jahre alt und mit Oberschlesischen Wurzeln (das rechtfertigt meine Schreibweise)
Ich habe vor kurzem auch angefangen mit Fertigung eines Regenwald Terrarium und seit gestern ist er fertig gestellt.
Terrarium gebracht gekauft 100x100x50 HBT. Berägnungsanlage von M.R.S, Ultraschallnebler,Bionic Sun LED Quad mit T8 UV Röhre ,alles wird mit Clima Controll gesteuert.
Zur Einrichtung:
Als erste habe ich auf 3 Platten styrodur bauschaum eingetragen und nach Trocknung Strukturiert.Dann folgten zwei schichten Flexkleber.Als nächste habe ich 2K-PU Kleber (zweikomponenten ,schnell Arbeit ist angesagt 😂)aufgetragen und mit Struktur Torf beflogt.
Nach 24 Stunden folgte wider auftragung von Reinforest.
Boden;Eine Drenge Gitter (2 cm) drauf liegt 50W Heizkabel,das zusammen ist mit 5cm Bläthon bedeckt (in der Ecke vorne ist eine 1cm Rurchen für überflüssiger Wasser absaugen).Auf dem Bläthon liegt ein Insektennetz auf ihn wider Terrarium Erde.
Seit gestern sind Pflanzen gepflanzt.Jetzt hoffen das alles funktioniert.Nach paar Monaten wenn alles klappt kommen Frösche rein.
Bilder setze ich rein.


Servus

Auf ein Heizkabel im Terri würde ich verzichten. Wird zu warm uU, Gefahr bei Beschädigung und trocknet dir den Boden zu sehr ab.

Rainforest bin ich gar kein Fan von. Wirst bei deiner 1-ten Trockenzeit Rissbildungen kriegen, wenn schon nicht vorher.

Auf den Nebler würde ich auch verzichten. Verletzungsgefahr bei den Tieren und wenn du den nicht penibel reinigst eine Bakterienschleuder sondergleichen.

Greez

18.02.2017 11:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #12
Rolleyes  RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Hallo
Danke für deine Antwort .Zu warm wird nicht vom Heitkabel ,jetzt bekomme ich grade 25 Grad und wenn die erreicht sind schaltet sich er aus.oben habe ich zwei Löfter die schalten sich nach berägnung an das die Pflanze schneller trockene Bläter bekommen.
Näbler.Warum so viele positive Berichte da zu? Warum Bakterie?Verwendet wird gleiche Wasser wie bei Berägnungsanlage.Abschalten kann ich immer,nur wie bekomme ich 26 Grad bei T8 und 1m LED??

Gruß Raimund

18.02.2017 15:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #13
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

So hats angefangen

18.02.2017 15:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #14
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Bilder zur meiner Projekt



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
               
18.02.2017 15:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #15
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Und das sind werte 2 stunden nach Beregnung.



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
18.02.2017 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #16
Question  RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Zysik schrieb:
Hallo
Danke für deine Antwort .Zu warm wird nicht vom Heitkabel ,jetzt bekomme ich grade 25 Grad und wenn die erreicht sind schaltet sich er aus.oben habe ich zwei Löfter die schalten sich nach berägnung an das die Pflanze schneller trockene Bläter bekommen.
Näbler.Warum so viele positive Berichte da zu? Warum Bakterie?Verwendet wird gleiche Wasser wie bei Berägnungsanlage.Abschalten kann ich immer,nur wie bekomme ich 26 Grad bei T8 und 1m LED??

Gruß Raimund


Woher du die positiven Nachrichten bezüglich Nebler hast, weiss ich nicht. Ich kenne nicht viele, ausser von den Herstellern und Vertreibern dieser Geräte. Die Dinger bringen eigentlich ausser Effekthascherei kaum etwas. Du hast ja eine Beregnungsanlage, also bringst du damit sicher auch die richtige Feuchtigkeit hin.
LED ist sehr umstritten, da dieses Licht in Wellen kommt und wahrgenommen wird. In diverser Fachliteratur ist es bis anhin noch nicht erwiesen, ob die Frösche dieses Licht (also die Wellen) überhaupt wahrnehmen können. Sprich es kann sein, dass du trotz froher Festbeleuchtung, deine Bewohner im Dunkeln sitzen lässt. Für die Pflanzen ist es auf alle Fälle gut, aber ob es so für die Frösche ist?
Wenn du mehr Wärme brauchst, hau T5 Leuchten rein, ansonsten ein Aquariumheizstab im Wassergraben, holt dir schnell 2-3 Grad.

Thema Heizkabel: Was machst du und vorallem woran erkennst du, wenn dein Heizkabel defekt ist. Stellt dein Heizkabel auch ab, wenn ein Frosch sich gerade ne Verbrennung oder nen Stromschlag zuzieht? Mein Motto ist, so wenig wie möglich Elektrik IM Terra. Ausserhalb ja, drinne nein.

Dein Terra sieht gut aus und ist sicher professionell abgedichtet. Die Anlage drumherum ist natürlich toll, aber ist auch gefährlich, denn was machste wenn ein Stromausfall ist oder ein Timer den Geist aufgibt. Technik ist gut und recht, aber es lässt einem auch nachlässig werden. Die Geräte und deren Funktionalität müssen regelmässig überprüft werden. Nichts gegen deine Anlage, die ist top, aber eben lass es nicht schleifen und das ist nur ein gut gemeinter Rat Wink

Thema Bakterien und Vernebler: Woher dein Wasser kommt ist nicht wirklich massgebend. Es empfiehlt sich natürlich Osmosewasser wegen der Verkalkung. Fakt ist aber, dass diese Neberanlagen sehr schnell Bakterien bilden können und wenn nicht regelmässig gewartet und gereinigt, sehr schnell zur Bazillenschleuder werden. Ich habe damit meine eigenen (negativen) Erfahrungen gemacht und wenn du suchst, wirst du auch genug Beiträge finden, die sich mit dem Thema beschäftigen (und hierbei wirst du sehen, dass es mindestens soviele negative wie positive Meinungen gibt). Ich für meinen Fall hatte bei meinen Azureus, dank der Nebelanlage eine lästige Pilzkrankheit, die zum Glück durch einen sehr kompetenten Tierarzt behoben werden konnte. Der hatte mich auch auf das Thema Vernebler angesprochen und mir geraten diesen zu entfernen.

Ich lese hier sehr oft, dass jemand nen Bachlauf, Wasserfall und/oder einen Vernebler einbaut. Lustigerweise liest man dann spätestens 1 Jahr danach, dass der Wasserlauf nicht mehr betrieben wird und der Nebler entfernt wurde.

Du brauchst also nicht mit den Augen zu rollen, denn ich habe nur auf deinen Beitrag geantwortet und meine persönliche Meinung dazu gesagt Wink

Ich pflege mittlerweile schon seit einigen Jahren Baumsteigerfrösche und auch diverse Arten. Ich habe in der Zeit auch schon 18 Terrarien eingerichtet (nicht alle für mich) und einiges ausprobiert. Ich prophezeie dir auch nochmals, dass du mit deinem Rainforest Background auf Dauer nicht glücklich wirst.

Gruss
Goblin

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017 18:29 von Goblinfrog.

18.02.2017 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #17
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Hallo Goblin
danke für dein meinung,muss ich nicht nur positive lesen dafür ist Forum das erfahrungen getausch werden.
Als erste habe noch keine Tiere drin( wenn kommen dann erst frühsten nach 5 Monaten)
Nebler gebe ich dir recht das von Feuchtichkeit bring nicht viel,mehr schnickschnack zur einschauen.Habe das Terra in erster line wegen Orchideen gebaut und mit Planung sind mit der zeit Dendrobaten in frage gekommen.
LED vs. andere Lampen.
Habe eine T8 36 W RaptilSun drin ,die leuchtet mit der LED zusammen.Klaar T5 sind im vorteil aber die muss ich erst kaufen und die T8 habe ich mit der Terra gekauft.
Warum sollen Frösche das LED Licht nicht war nähmen?? Da werde ich mich auf bericht von Froschmichl setzen:Sehe Bilder von bericht.
Reinforest:
Ich weiss nicht wie du den verarbeitet hast,aber ich habe das schon vor parr jahren bei meinen Jemen Chameleon gehabt.Keine risse oder enliches. Bei mir ist ers Strucktur Torf auf 2K-PU Kleber aufgebracht und dann der reinforest ( er muss kommplet trocken sein vohr dem ersten nass machen).
Technik:
Sind leute welche mögen Oldimer,ich stehe auf technik.Was wilst heute zur tage ohne Elektronichen steuerung einen Seewasseraquarium( habe auch schon gehabt)
Also wenn Strom ausfählt( bei mir im EFHaus eigentum) in 14 Jahren war für 1 Stunde kein Strom.Wenn mein Heizkabel verbrent und mit feuchtigkeit in berührung kommt geht direckt AI sicherung raus(denn muss mann erst haben) Bei mir im Haus ist das vogeschrieben Haus Bj.2003.Draußen im Garten habe ich schwimteich und dort sind auch Pumpen welche ganze zeit laufen(im Wasser) da gehe ich auch baden ohne die auszuschalten.
Bei mir ist alles in Test fase wenn alles funktioniert kommen Frösche .Wenn soweit ist werde ich mich richtig informieren.

Gruß Raimund

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017 20:22 von Zysik.

18.02.2017 19:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #18
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Bericht von Froschmichl:



Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017 19:18 von Zysik.

18.02.2017 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #19
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Zysik schrieb:
Hallo Goblin
danke für dein meinung,muss ich nicht nur positive lesen dafür ist Forum das erfahrungen getausch werden.
Als erste habe noch keine Tiere drin( wenn kommen dann erst frühsten nach 5 Monaten)
Nebler gebe ich dir recht das von Feuchtichkeit bring nicht viel,mehr schnickschnack zur einschauen.Habe das Terra in erster line wegen Orchideen gebaut und mit Planung sind mit der zeit Dendrobaten in frage gekommen.
LED vs. andere Lampen.
Habe eine T8 36 W RaptilSun drin ,die leuchtet mit der LED zusammen.Klaar T5 sind im vorteil aber die muss ich erst kaufen und die T8 habe ich mit der Terra gekauft.
Warum sollen Frösche das LED Licht nicht war nähmen?? Da werde ich mich auf bericht von Froschmichl setzen:Sehe Bilder von bericht.
Reinforest:
Ich weiss nicht wie du den verarbeitet hast,aber ich habe das schon vor parr jahren bei meinen Jemen Chameleon gehabt.Keine risse oder enliches. Bei mir ist ers Strucktur Torf auf 2K-PU Kleber aufgebracht und dann der reinforest ( er muss kommplet trocken sein vohr dem ersten nass machen).
Technik:
Sind leute welche mögen Oldimer,ich stehe auf technik.Was wilst heute zur tage ohne Elektronichen steuerung einen Seewasseraquarium( habe auch schon gehabt)
Also wenn Strom ausfählt( bei mir im EFHaus eigentum) in 14 Jahren war für 1 Stunde kein Strom.Wenn mein Heizkabel verbrent und mit feuchtigkeit in berührung kommt geht direckt AI sicherung raus(denn muss mann erst haben) Bei mir im Haus ist das vogeschrieben Haus Bj.2003.Draußen im Garten habe ich schwimteich und dort sind auch Pumpen welche ganze zeit laufen(im Wasser) da gehe ich auch baden ohne die auszuschalten.
Bei mir ist alles in Test fase wenn alles funktioniert kommen Frösche .Wenn soweit ist werde ich mich richtig informieren.

Gruß Raimund


Servus

Also ich bin kein Oldtimer und ich verlasse mich auch auf Technik. Aber vorwiegend ausserhalb des Terras und nicht darin. Desweiteren überprüfe ich täglich, ob alles läuft wie es muss. Wenn ich im Urlaub bin, habe ich jemand der täglich ebenfalls nach dem Rechten schaut.
Ich hatte schonmal wegen einem defekten Timer ein Terra beinahe geflutet, konnte aber noch rechtzeitig reagieren. Sowas wird dann ganz lustig mit im Terra verlegten Heizkabeln.
Klaro kenn ich die Sicherung, bei uns ist das der "Schütz", aber den jagts dir erst raus wenn du nen Kurzschluss hast. Unter Umständen heisst das, dass deine Tiere bereits Popcorn sind, bevor deine Sicherung rausknallt Wink
Das mit dem LED Licht habe ich dir erklärt und auch nicht behauptet es sei grundlegend falsch. Für die Pflanzen ist es sogar genial, aber es ist nicht belegt, ob es auch für die Frösche taugt. Dein Froschmichl in Ehren, aber das ist für mich keine grundlegende Aussage und schon gar nicht wissenschaftlich fundiert. Natürlich ist es immer bequem sich auf den erst besten Bericht zu verlassen. In solchen Fällen neige ich persönlich dazu, 2t und 3t Meinungen einzuholen.
Den Rainforest habe ich 3 Wochen austrocknen lassen und ich hatte 2 Jahre kein Problem, als ich dann die erste Trockenzeit gemacht hatte, kam es nach knapp 2 Wochen zu Rissbildungen. Ich habe lediglich meine Erfahrung mit dem Zeugs gepostet.

Du hast ne schweineteure Anlage drumherum, aber ne T5 Leuchte liegt nicht drin??? Du hast nen eigenen Badeteich, ein EFH, aber argumentierst wegen ner T5 Leuchte? Sorry aber da stimmt mich doch einiges nachdenklich....

Warum brauchst du genau 26 Grad am Boden? Die meisten Dendrobaten benötigen 23-25° und bei deiner Höhe dürfte da die Temperatur locker mal bei 28° + liegen in den oberen Schichten.
Die Frösche gehen schon dahin wo sie sich wohl fühlen. Du erwähnst, dass du das Terra eigentlich für Orchideen konzipiert hast. Hier liegt der grosse Unterschied. Ich baue meine Terras für die Frösche, dann kommen die Pflanzen. Natürlich soll alles gedeihen, aber Vorrang haben die Tiere bei mirWink

Ajo ich erdreiste mich nicht zu wissen was ein Seewasserbecken alles braucht, davon habe ich keine Ahnung. Aber erdreiste du dich nicht, alles von nem Regenwaldterrarium zu wissen, auch trotz der lieben Technik. denn davon habe ich zufällig ne Ahnung Wink

Eigentlich und wenn du ehrlich bist, möchtest du auch keine Meinungen zu deinem Projekt hören, ausser natürlich Lobeshymnen. Du scheinst ja bereits alles (besser) zu wissen, drum lass ich es jetzt auch sein.

Ich wünsche gutes Gelingen
Gruss
Goblin

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2017 02:26 von Goblinfrog.

18.02.2017 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zysik
Member
***


Beiträge: 64
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2017
Status: Offline
Beitrag: #20
RE: Saarländisches Dendrobaten-Projekt

Hi Goblin
Ich habe dir geschrieben das ich alle Meinungen reinstecke ,positive wie negative,dafür ist Forum.Ich will hier nicht streiten oder jemanden beleidigen.
Klar das du mehr Erfahrung hast als ich ,du hast schon Frösche ich noch nicht.
Mit der T5 Lampe,hier geht's nicht um Geld sonder um wieder die rein hauen ins Terrarium (aber bin ich schon mit gedanken Doppel T5 reinsetzen)
Wenn wir schon am thema Licht sind da kannst mir sagen besser zweiT5 oder eine?
Mit dem Heizkabel.Denn kann ich jede Zeit ausschalten und nicht benutzen,aber wie bekomme ich Temperatur von 25 Grad?Ich will aber keine Halogen oder HQI Strahler einbauen.
Ok ,du baust Terra für Tiere und willst Ihnen guttun,aber ich meine in Tropischen Habitat wo Pflanzen und grade Orchideen gedeihen stimmen die Klimatische Bedienungen.
Noch frage zur Temperatur,ich habe den Fühler unten eingebracht,dort habe ich 21 Grad nachts(Heizkabel aus) und am Tag 23-24 (wie gesagt unten)
Wo soll ich am besten denn Sensor/Fühler einbringen ?Mitte oder im oberen Bereich?
Das gleiche Frage zur Feuchtigkeit Sensor.Jetzt sitzt er oben direkt unter der Glass.Dort habe ich ihn platziert weil ich meine da wo Wärme ist ist auch weniger LF.das wegen wenn ich oben zb.80% Messe ist im unteren Bereich mehr.Oder was meinst du?
Zur Reinforest ,ist egal,Zeit zeigt was mit ihn passiert 🤔
Von welchem Gegend kommst du?Vielleicht Saarland?

Gruß Raimund
Und nicht böse sein.Mit 52 Jahre kann ich auch was neues dazu lernen.

Goblinfrog schrieb:

Zysik schrieb:
Hallo Goblin
danke für dein meinung,muss ich nicht nur positive lesen dafür ist Forum das erfahrungen getausch werden.
Als erste habe noch keine Tiere drin( wenn kommen dann erst frühsten nach 5 Monaten)
Nebler gebe ich dir recht das von Feuchtichkeit bring nicht viel,mehr schnickschnack zur einschauen.Habe das Terra in erster line wegen Orchideen gebaut und mit Planung sind mit der zeit Dendrobaten in frage gekommen.
LED vs. andere Lampen.
Habe eine T8 36 W RaptilSun drin ,die leuchtet mit der LED zusammen.Klaar T5 sind im vorteil aber die muss ich erst kaufen und die T8 habe ich mit der Terra gekauft.
Warum sollen Frösche das LED Licht nicht war nähmen?? Da werde ich mich auf bericht von Froschmichl setzen:Sehe Bilder von bericht.
Reinforest:
Ich weiss nicht wie du den verarbeitet hast,aber ich habe das schon vor parr jahren bei meinen Jemen Chameleon gehabt.Keine risse oder enliches. Bei mir ist ers Strucktur Torf auf 2K-PU Kleber aufgebracht und dann der reinforest ( er muss kommplet trocken sein vohr dem ersten nass machen).
Technik:
Sind leute welche mögen Oldimer,ich stehe auf technik.Was wilst heute zur tage ohne Elektronichen steuerung einen Seewasseraquarium( habe auch schon gehabt)
Also wenn Strom ausfählt( bei mir im EFHaus eigentum) in 14 Jahren war für 1 Stunde kein Strom.Wenn mein Heizkabel verbrent und mit feuchtigkeit in berührung kommt geht direckt AI sicherung raus(denn muss mann erst haben) Bei mir im Haus ist das vogeschrieben Haus Bj.2003.Draußen im Garten habe ich schwimteich und dort sind auch Pumpen welche ganze zeit laufen(im Wasser) da gehe ich auch baden ohne die auszuschalten.
Bei mir ist alles in Test fase wenn alles funktioniert kommen Frösche .Wenn soweit ist werde ich mich richtig informieren.

Gruß Raimund


Servus

Also ich bin kein Oldtimer und ich verlasse mich auch auf Technik. Aber vorwiegend ausserhalb des Terras und nicht darin. Desweiteren überprüfe ich täglich, ob alles läuft wie es muss. Wenn ich im Urlaub bin, habe ich jemand der täglich ebenfalls nach dem Rechten schaut.
Ich hatte schonmal wegen einem defekten Timer ein Terra beinahe geflutet, konnte aber noch rechtzeitig reagieren. Sowas wird dann ganz lustig mit im Terra verlegten Heizkabeln.
Klaro kenn ich die Sicherung, bei uns ist das der "Schütz", aber den jagts dir erst raus wenn du nen Kurzschluss hast. Unter Umständen heisst das, dass deine Tiere bereits Popcorn sind, bevor deine Sicherung rausknallt Wink
Das mit dem LED Licht habe ich dir erklärt und auch nicht behauptet es sei grundlegend falsch. Für die Pflanzen ist es sogar genial, aber es ist nicht belegt, ob es auch für die Frösche taugt. Dein Froschmichl in Ehren, aber das ist für mich keine grundlegende Aussage und schon gar nicht wissenschaftlich fundiert. Natürlich ist es immer bequem sich auf den erst besten Bericht zu verlassen. In solchen Fällen neige ich persönlich dazu, 2t und 3t Meinungen einzuholen.
Den Rainforest habe ich 3 Wochen austrocknen lassen und ich hatte 2 Jahre kein Problem, als ich dann die erste Trockenzeit gemacht hatte, kam es nach knapp 2 Wochen zu Rissbildungen. Ich habe lediglich meine Erfahrung mit dem Zeugs gepostet.

Du hast ne schweineteure Anlage drumherum, aber ne T5 Leuchte liegt nicht drin??? Du hast nen eigenen Badeteich, ein EFH, aber argumentierst wegen ner T5 Leuchte? Sorry aber da stimmt mich doch einiges nachdenklich....

Warum brauchst du genau 26 Grad am Boden? Die meisten Dendrobaten benötigen 23-25° und bei deiner Höhe dürfte da die Temperatur locker mal bei 28° + liegen in den oberen Schichten.
Die Frösche gehen schon dahin wo sie sich wohl fühlen. Du erwähnst, dass du das Terra eigentlich für Orchideen konzipiert hast. Hier liegt der grosse Unterschied. Ich baue meine Terras für die Frösche, dann kommen die Pflanzen. Natürlich soll alles gedeihen, aber Vorrang haben die Tiere bei mirWink

Ajo ich erdreiste mich nicht zu wissen was ein Seewasserbecken alles braucht, davon habe ich keine Ahnung. Aber erdreiste du dich nicht, alles von nem Regenwaldterrarium zu wissen, auch trotz der lieben Technik. denn davon habe ich zufällig ne Ahnung Wink

Eigentlich und wenn du ehrlich bist, möchtest du auch keine Meinungen zu deinem Projekt hören, ausser natürlich Lobeshymnen. Du scheinst ja bereits alles (besser) zu wissen, drum lass ich es jetzt auch sein.

Ich wünsche gutes Gelingen
Gruss
Goblin

19.02.2017 07:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation