[ Tags: termiten ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Seiten (4): « Erste < Vorherige 1 2 [3] 4 Nächste > Letzte »
Termiten
TerraNewbie
Member
***


Beiträge: 63
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2011
Status: Offline
Beitrag: #21
RE: Termiten

Hallo Stef,
die Ernährung der Fliege ist relativ irrelevant und auch ein unnötiger Schritt denke ich. Die Made selbst frisst ja so lange bis sie genug Energie gesammelt hat um sich zu verpuppen. Wenn man also ein Nährsubstrat für die Maden erstellt, könnte man in dieses entsprechende Zuschlagstoffe mixen, welche sich in der Made anreichern müsste und damit dann den Maden der Schlupfwespe zur verfügung steht wenn sich diese von der Puppe ernähren. Die Frage ist ob die Weitergabe von der Made zur Puppe zur made zur Puppe zur Wespe funktioniert.
Normale Maden bekommt man ja in jedem Angelshop, dementsprechend dürfte eine entsprechende langfristige Vermehrung mit genug Vorrausplanung durchaus möglich sein.
Gruß
Philipp

26.05.2017 16:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #22
RE: Termiten

Servus Philipp

Stimmt, besser die Maden ansetzen und da ich Angler bin (also Hobby), nächste Woche sowieso Köder holen muss, da wir an Pfingsten Angeln gehen, ajo da hol ich mir doch gleich ne Ladung.

Bei uns kriegen wir Fleischmaden oder Bienenmaden. Die Bienen sind definitiv zum Forellenfischen, aber mit den Fleischmaden werde ich mal ein paar Versuche starten (Meine Frau wird mich jetzt schon hassen dafür Big Grin).

Ich werd mal in meinem Anglershop des Vertrauens nachfragen mit was für Substrat da die Maden angesetzt werden. Daraus müsste sich sicherlich was entwickeln lassen. An die Wespen komme ich auch hier (Schweiz), ein Bekannter von mir hat nen Bauernhof und der dürfte günstig an die Viecher kommen.
Ich werde euch ebenfalls berichten, was für Schlüsse ich gezogen habe.

Nebenbei gefragt: Hat jemand die Wespen schon an Frösche verfüttert? Fressen die das überhaupt? Bitte keine Ami-Beispiele, denen glaub ich von Natur aus gar nichts (keine Beleidigung).

Thx für deine Tipps Philipp
Greez
Stef

26.05.2017 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TerraNewbie
Member
***


Beiträge: 63
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2011
Status: Offline
Beitrag: #23
RE: Termiten

Hallo Stef,
das funktioniert glaube ich nicht. Die Nützlinge sind ja meist Futterspezialisten. Ich glaube nicht das sich die Schlupfwespe an den Puppen anderer Fliegen vergreift, das sollten schon Stubenfliegen sein, die gibt es im Angelladen eher selten. Fleischmaden sind die Maden der Schmeißfliege, Pinkies die Maden der Goldfliege. Da muss man dann entsprechend abklären was Phase ist. Manche Angelläden führen auch Maden der Stubenfliege, aber wie gesagt, vorher nachhaken.
Anleitungen zum Fliegenzüchten findet man im Internet genug, vielen Terrarianer arbeiten da mit einem Substrat auf Quarkbasis.
Terflys sind übrigens auch Stubenfliegen, deren Puppen müssten also klappen. Wink
Gruß
Philipp

26.05.2017 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Guido
Member
***


Beiträge: 269
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #24
RE: Termiten

Hi Stef,

Es handelt sich um einen Parasiten, wie viel davon den bei Fröschen ankommt weis ich nicht (nur das er klein ist).

Man kann jede Menge melanogaster mit nur einem Hefewürfel erzeugen, zur Zeit benutze ich Multivitaminsaft um die Tiere anschließend anzureichern.

Vielleicht fragst Du Deinen Landsmann Bretz, ob er eine bessere Idee hat :-)

VG, Guido

26.05.2017 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #25
RE: Termiten

Danke für die Ratschläge.

Ich werde trotzdem einen Versuch wagen mit Fleischmaden. Terflyes kriege ich auch bei uns im Zoofachhandel, kann ich dann nächste Woche damit starten.
Landsmann hin oder her, Dr. Bretz zu erreichen ist nicht gerade einfach und man will ja da auch seine Produkte vertreiben. Also dürfte dies ein eher nicht Erfolg gekröntes Unternehmen sein, gerade wenn es um Alternativen geht.
Ich verwende meistens das Fruchtfliegengemisch von Herrn Bretz (gut aber sauteuer), dass dürfte auch für Stubenfliegen funzen (was ziemlich sicher auch die Antwort wäre).

Ich berichte demnächst wieder, was meine Erkenntnisse sind.

Greez
Stef

27.05.2017 11:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Guido
Member
***


Beiträge: 269
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #26
RE: Termiten

Hi Stef,

die Bretzmischungen sind nicht für Stubenfliegen gedacht und deshalb funktionieren bei denen auch nicht.

Aber nörgeln ist erst mal ok, viel Erfolg.

LG,
Guido

27.05.2017 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bretz
Expert
*****


Beiträge: 52
Gruppe: Expert
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #27
RE: Termiten

Hallo Guido und Goblinfrog
Vor Jahren habe ich mit Schlupfwespen experimentiert: Ergebnis negativ.
Nach dem schlüpfen haben sie eine Migrationsphase (wie viele Insekten), d.h. Sie
Verteilen sich ,danach folgt der Reifungsfrass (fällt bei den Schlupfwespen weg) und danach die Parasitierung von Fliegenpuppen. Inder ersten Phase fliegen sie zum Licht, an die Decke des Terrariums und entweichendurch das "drosodichte" Lüftungsgitter.Man müsste also sehr grosse Mengen züchten, damit die Frösche am Boden etwas davon mitbekommen.Sie fressen sie ,aber der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen.
Wenn Sie trotzdem es versuchen möchten, hier ein Rezept zur Zucht der Terfly:Einen Würfel Hefe mit Wasser aufschwemmen, mit Weizenkleie (BIO von der Migro-von wem denn sonst) breiig rühren, in eine Dose ca 8¨10 cm hoch einfüllen,
Magermilchpulver (auch Migro) aufstreuen abdecken mit einem zugeschnittenen Stück Haushaltspapier.Feucht halten.Ich habe vor Jahren einTerfly Instant angeboten, das vollwertige Fliegen ergab- mangels Nachfrage eingestellt.Noch eine Anmerkung zu Ihrer Bemerkung "sauteuer". Die 0,3 l Dose kostet 30,6 Rappen (3kg Instant WP 25.80+Verpack 2.-+ schweiz. Porto 9.- zusammen 36.80 CHF : 120 -25 gPro Dose ) 30,6 Rappen)in Deutschland etwas günstiger.
Wenn Sie genau rechnen , kommen Sie (ohne Arbeit und Sauerei in der Küche) auf
Vielleicht 20 Rappen für ein Minimalfutter aus 3 oder 4 Komponenten, das Instant WP ist aus 19 Komponenten zusammengesetzt.
Nach der Zertifizierung in der Schweiz und der EU habe ich noch Schwierigkeiten mit dem Versand in der BRD - und überlege, ob ich das fortsetzen will.

Gruss Bretz

27.05.2017 15:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Guido
Member
***


Beiträge: 269
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #28
RE: Termiten

Hallo Herr Bretz,

bei dem Versand, könnte ich helfen (das ist jetzt nicht wahr).

Doch,
Guido

27.05.2017 16:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Goblinfrog
Member
***


Beiträge: 129
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #29
RE: Termiten

Hallo Hr. Bretz


Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Ich werde es dann wohl sein lassen mit den Wespen.

Sie brauchen sich nicht zu rechtfertigen für Ihre Preise, ich kenne sehr wohl unsere Lebenskosten hier in der Schweiz und natürlich auch Versand usw...
Ihr Futterbrei ist für mich das Beste was es gibt und es ist sein Geld auch wert. Nur ist es natürlich verhältnismässig teuer, aber es rechnet sich zig Mal im Vergleich mit einem Futterabo. Also alles gut und ich habe auch eine gute Bezugsquelle für den Brei, somit hält sich das mit den Kosten auch im Rahmen.
Was mir aufgefallen ist, wenn wir schon darüber sprechen, dass der Brei bei den grossen Drosos sensationell funktioniert, ich aber bei den kleinen Drosos von 10 Bechern 4 Komplettausfälle (im Schnitt) habe. Gibt es da einen Trick mit einem Zusatz oder sind es nur die Zuchtansätze. Diese beziehe ich allerdings von 2 verschiedenen Quellen und ich hatte bei beiden Ausfälle. Das natürlich das ein oder andere Mal was in die Hose geht ist klar, aber mir ist das wirklich aufgefallen. Wenn Sie mir hierzu den ein oder anderen Tipp hätten, wäre ich sehr froh.

Ansonsten nochmals Danke für den ausführlichen Bericht und allen noch nen schönen Sonntag.

Greez
Stef

28.05.2017 13:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Guido
Member
***


Beiträge: 269
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #30
RE: Termiten

Hi Goblinfrog,

wollen wir jetzt mal nicht auf die Trump Masche hereinfallen und Fake News verbreiten.

Ich benutze Hefe um adulte Drosophila zu erzeugen (mehr scheint nicht nötig zu sein), aber vor dem Verfüttern werden sie angereichert, was wichtig ist.

Anders, aber so ähnlich ist es bei den Springschwänzen (also das bessere Futter erst später).

Die Schlupfwespen sind eine Grauzone, die immer wieder mal erwähnt wird.

VG, Guido

29.05.2017 20:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation